Der Hünfelder SV konnte sich im ersten Spiel der Qualifikation zur Oberliga gegen die Mannschaft der mJSG  Melsungen/Körle/Guxhagen mit 25:24 durchsetzen. In einer sehr spannenden und ausgeglichenen Partie erwischten die Hünfelder den besseren Start und führten schnell mit 2:0. Melsungen ließ sich dadurch nicht beirren und ging mit drei Treffern in Folge selbst in Führung. Zur Pause lag Hünfeld dennoch knapp mit einem Tor vorn (12:11). Auch in der zweiten Hälfte dieser engen Partie konnte sich kein Team entscheidend absetzen. Am Ende belohnten sich die Hünfelder für ihre gute Leistung und erzielten in Unterzahl  praktisch mit der Schlusssirene den nicht unverdienten Siegtreffer. Trainer Christian Sauer sieht die geschlossene Mannschaftsleistung als Schlüssel für diesen Erfolg, worauf in den nächsten Qualifikationsspielen aufgebaut werden kann. Nächsten Sonntag erwartet der Hünfelder SV den TV Alsfeld zum Derby. Anpfiff hierzu ist um 17.00 Uhr in der Kreissporthalle.

Jan Petermann 10/2, Calvin Puls 5, Fabio Bohl 3, Gabriel Morano 2, Noah Heimroth 2, Jonas Stolz 2, Justus Gute 1