Top Bedingungen – Stadion „Rhönkampfbahn“ wurde ausgezeichnet

Aus der Pressemitteilung der Stadt Hünfeld:

„Das Hünfelder Stadion Rhönkampfbahn ist vom Hessischen Leichtathletikverband ausgezeichnet worden. Für die Jahre 2020 bis 2024 trägt die Rhönkampfbahn nun das Prädikat „Stadionauszeichnung – Gut – Stadion-Typ C“. „Stadion-Typ C“ steht hierbei für vier Rundbahnen. Die Leichtathletikabteilung des Hünfelder Sportvereins kann sich nun für weitere höherrangige Veranstaltungen bewerben, nachdem in den vergangenen beiden Jahren bereits Hessische Meisterschaften im Langstreckenlauf und Regional-Meisterschaften Langstrecke in Hünfeld ausgetragen wurden.

Die Leichtathletikabteilung des HSV boomt. 210 Mitglieder, davon rund 150 Aktive, zählen die Hünfelder Leichtathleten aktuell – Tendenz steigend. „Vor allem die Zulaufzahlen bei den Kindern sind enorm. Wenn man sieht, dass Kinder und ihre Eltern Anfahrtswege von bis zu 35 Kilometern mehrmals die Woche für ein Training auf sich nehmen, spricht das eine eigene Sprache“, erklärt Abteilungsleiter Rainer Hahn. Ein Grund dafür: „Das Stadion bietet top Bedingungen“, lobt Nils Milde, Seniorenwart beim Hessischen Leichtathletikverband, der die Auszeichnung an Bürgermeister Benjamin Tschesnok, HSV-Vorsitzenden Lothar Mihm und Rainer Hahn überreichte. Die Leichtathletikabteilung des HSV habe sich sehr gut entwickelt. Mit der im vergangenen Jahr errichteten Leichtathletikgerätehalle wurde ein Meilenstein gesetzt. Verbesserungspotenzial sieht Milde im Bereich der Wurfdisziplinen, beispielsweise sei Diskuswerfen in der Rhönkampfbahn nicht möglich. 

Bürgermeister Tschesnok dankte herzlich für die Auszeichnung. „Es gibt eine hervorragende Infrastruktur vor Ort“, sagte Tschesnok. Wichtig sei vor allem, dass die Anlage „lebe“. „Das funktioniert nur, wenn hier trainiert und Sport gemacht wird“, erklärte der Bürgermeister. Sein Dank galt daher dem HSV-Vorstand, den Abteilungsleitern, den Sportlern und den zahlreichen Ehrenamtlichen. „Das Stadion ist ein Aushängeschild für die Stadt Hünfeld“, betonte er.

Rainer Hahn hatte den Antrag zur Auszeichnung des Stadions gestellt, nachdem im vergangenen Jahr erstmals Hessische Meisterschaften in Hünfeld mit sehr großem Erfolg ausgetragen worden waren. Mittelfristiges Ziel ist es, auch außerhalb des Stadions die Hessischen Cross-Meisterschaften in Hünfeld zu veranstalten. Mit dem Bürgerpark Haselgrund und der Freizeitanlage Haselsee gebe es im direkten Umfeld der Rhönkampfbahn praktisch ideale Bedingungen.“

Athletinnen des Hünfelder SV bei der HLV Lauf/Gehen-Nachwuchs-Challenge sehr gut mit dabei

Um auf die zukünftigen Wettkämpfe und Meisterschaften vorzubereiten, veranstaltete der HLV eine Lauf/Gehen Nachwuchs-Challenge. Die Challenge soll dazu dienen, Nachwuchsathleten eine Möglichkeit zu bieten, wettkampfnahe Disziplinen zu absolvieren und den Heimtrainern + dem Landestrainer einen Überblick über den momentanen Leistungszustand zu verschaffen. In dieser Saison wird es nicht für jeden einen Saisonhöhepunkt in Form von DM oder HM geben, daher hat der HLV dieses „Highlight“ für die Athleten*innen ermöglicht.

Durch die Challenge besteht zudem die Möglichkeit sich für den Landeskader zu empfehlen.

Für die Teilnahme mussten die Athleten mindestens je eine Mittel- und Langstrecke laufen. Für jede der beiden Streckenangebote stand ein zweiwöchiges Zeitfenster zur Verfügung. 

Vom Hünfelder SV nahmen im ersten Zeitfenster der Nachwuchs-Challenge „Bereich der Mittelstrecke“ 10 Athleten teil; im zweiten Zeitfenster „Bereich der Langstrecke“ dann noch 4 Athleten. 

In der nun erstellten Rangliste „Gesamt“ erreichten die Athleten des Hünfelder SV hervorragende Platzierungen:

  • WJU18
    • 1. Platz, Maja Severloh
  • WJU16
    • 9. Platz, Finja Waider
  • WJU14
    • 1. Platz, Tarja Dänner
    • 4. Platz, Liona Kramer

Und lassen wir uns überraschen, ob sich was in Sachen Kader tut. Bei Maja, immerhin mehrfache Hessenmeisterin und bei Deutschen Meisterschaften auch mit sehr ordentlichen Platzierungen, ist das schon mehr als überfällig. Und bei Tarja, im vergangenem Jahr immerhin 4 x in den TOP-10 der Hessischen Bestenlisten geführt, hat es bisher noch nicht einmal für den E-Kader (Kreisebene) gereicht!
(Die Fotos sind Archivfotos)

Sportabzeichen-Abnahme nun auch beim Hünfelder SV möglich

Lange war es geplant; nun geht es beim Hünfelder SV – Abteilung Leichtathletik – mit der Sportabzeichen-Abnahme los! Leider durch die CORONA-Pandemie unter erschwerten Bedingungen; es sind aktuell nur Abnahmen möglich!

Die ersten Abnahme-Termine finden samstags, am 04.07, 25.07. und 15.08. auf der Rhönkampfbahn in Hünfeld jeweils in der Zeit von 14:00 bis 17:00 Uhr statt! Weitere Abnahme-Termine werden folgen; hierzu informieren wir zeitgerecht auf unserer Homepage http://www.huenfeldersv.de/abteilungen/leichtathletik/aktuelles/.

Für die Sportabzeichen-Abnahme ist eine Terminabsprache erforderlich. Anmeldung bei Frau Nadine Klein (0172 6821800 oder über nadinewiegand@hotmail.com).

Nachweise zu in diesem Jahr erbrachten Vorleistungen (z.B. Schwimmen) sowie, falls vorhanden, die Urkunde der letzten Sportabzeichen-Abnahme bitte zum Abnahmetermin mitbringen.