26. Fulda Marathon – Max über 10 km und Hannah beim Minimarathon auf Platz „1“

190915-Fulda-Marathon 1

Bestes Laufwetter, gute Bedingungen und eine tolle Atmosphäre – 2.104 LäuferInnen waren am heutigen Sonntag beim 26. Fulda Marathon am Start. Und darunter auch wieder einige Leichtathleten vom Hünfelder SV, die teilweise für ihre Schulen an den Start gegangen sind.

Die Highlights aus Sicht des Hünfelder SV:

  • Minimarathon Grundschulen (2,66 km):
    • Max Gräber, 11:55 Minuten, 2.Platz aller männlichen Teilnehmer und 1.Platz MKU10
    • Hannah Sattler, 13:24 Minuten, 1.Platz aller weiblichen Teilnehmer und 1.Platz WKU10
  • Minimarathon (5,45 km):
    • Lennart Jensen, 20:18 Minuten, 3.Platz aller männlichen Teilnehmer und 1.Platz MJU18
    • Maja Severloh, 21:10 Minuten, 2.Platz aller weiblichen Teilnehmer und 1.Platz WJU18
    • Juliane Ratmann, 26:58 Minuten, 21.Platz aller weiblichen Teilnehmer und 5.Platz WJU16
    • Marlene Giebel, 30:25 Minuten, 50.Platz aller weiblichen Teilnehmer und 5.Platz WJU12
  • 10-km-Lauf
    • Max Schmitt, 37:39 Minuten, 1.Platz aller Teilnehmer
    • Andre Sattler, 44:46 Minuten, 16.Platz und 1.Platz M40

Langstaffelmeisterschaften der Region Mitte; Hünfelder U16- und U14-Leichtathletinnen holen Regionalmeisterschaft, U12 auf Platz „2“ und „4“

Heute waren in Ewersbach bei den Langstaffelmeisterschaften der Region Mitte (Marburg-Biedenkopf, Gießen, Wetzlar, Dillenburg, Fulda, Vogelsberg), wie schon in den vergangenen Jahren, Hünfelder Leichtathletinnen über 3 x 800m am Start. Dieses mal sogar mit 4 Staffeln. Aus dem HLV-Kreis Fulda gab es keine weiteren Starter!

Die Ergebnisse (pB = persönliche Bestleistung):

  • WJU16, 1.Platz (Jule Noll, Finja Waider, Lena Müller; 8:18,14 Minuten bedeuten eine neue Bestzeit für die Staffel)
    • Die handgestoppten Einzelzeiten*: Jule 2:42 (pB), Finja 2:53, Lena 2:43). Finja und Lena nur minimal über pB.
    • In der Hessischen Bestenliste auf dem 6. Platz.
  • WJU14, 1.Platz (Elisabeth Ratmann, Stella Wager, Tarja Dänner; 8:30,50 Minuten)
    • Die handgestoppten Einzelzeiten*: Elisabeth 2:46 (pB), Stella 3:02, Tarja 2:42. Elisabeth hat sich in ihrem zweiten Wettkampf als Leichtathletin gegenüber den Kreismeisterschaften vor einer Woche um 8 Sekunden verbessert!
    • In der Hessischen Bestenliste auf dem 7. Platz.
  • WJU12 Staffel 1, 2.Platz (Neele Reuter, Maja Holstein, Liona Kramer; 9:07,48 Minuten)
    • Die handgestoppten Einzelzeiten*: Neele 3:01 (pB), Maja 3:08, Liona 2:58. Für Neele war es eine neue Erfahrung; war bisher noch nie in einer 3x800m-Staffel gelaufen!
  • WJU12 Staffel 2, 4.Platz (Marlene Giebel, Lilli Roth, Linda Schmitt; 9:30,03 Minuten)
    • Die handgestoppten Einzelzeiten*: Marlene 3:08 (pB), Lilli 3:10 (pB), Linda 3:12 (pB). Für alle Drei war es eine neue Erfahrung; sind bisher noch nie in einer 3x800m-Staffel gelaufen; Linda noch kein 800m-Rennen! 
  • Rosalie Möller, WJU12 
    • War eigentlich auch für einen Staffeleinsatz vorgesehen; die Staffel kam aber mangels Masse nicht zustande!
    • So blieb für eine der sieben mitgereisten Läuferinnen „nur“ der Einsatz in einem 800m-Lauf!
    • Unter 4 absolut gleichwertigen Läuferinnen traf es schließlich Rosalie, die mit dem Einzelrenneneinsatz die wenigsten Probleme hatte.
    • Und Rosalie lieferte wie ihre Staffelkolleginnen eine blitzsaubere Leistung ab. 3:12,55 Minuten bedeuten Platz „1“ und pB!

*) Die handgestoppten Einzelzeiten (teilweise aus der Ferne gestoppt) erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit. In allen Fällen hat aber die Endzeit mit den offiziellen Messergebnissen übereingestimmt.

Wenn man die heutigen Ergebnisse mit den Ergebnissen von vor einer Woche bei den Kreismeisterschaften vergleicht, dann bleibt festzustellen, dass deutliche Verbesserungen zu verzeichnen sind. Das kann man wiederum nur bedingt dem Training zuschreiben; hier kommt einfach der Faktor „Erfahrung“ zum tragen. Man muss einfach ein Gefühl für die Strecke entwickeln! Und zu heute muss man zusätzlich bedenken: Da waren auch noch 2 Stunden Anreise mit dabei!

In Summe bleibt festzustellen: Es hat allen sichtlich Spaß gemacht! Den Athleten und den Betreuern! Und das ist die Hauptsache! Und die richtig guten Leistungen sind dann noch das Sahnehäubchen oben drauf!

Tischtennis-Schnupperkurs des Hünfelder SV

???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????

Foto: DTTB

???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????

Foto DTTB

Einen kostenlosen Schnupperkurs bietet die Tischtennis-Abteilung des Hünfelder SV ab Montag, 16. September 2019 um 18.00 Uhr jeweils montags in der Sporthalle des Wigbertgymnasiums (Kreissporthalle 3, Karl-Medler-Str., Hünfeld) an.
Teilnehmen können alle interessierten Mädchen und Jungen zwischen 6 und 15 Jahre.
Eine Voranmeldung ist nicht nötig. Tischtennisschläger und Bälle können vom Verein gestellt werden.
Weitere Infos bei Jugendwart Alexander Hartung unter Telefon 0176/57747887, per E-Mail Alex_Hartung1@freenet.de
Wir freuen uns über zahlreiche Interessierte.

Startseite, Tischtennis