16.8.2018 ==> Sommerfest und Abteilungsversammlung

Detailinformationen: http://www.huenfeldersv.de/abteilungen/leichtathletik/informationen-fuer-athleten-und-eltern/
Leichtathletik - Aktuelles

3. Sparkassen-Grand-Prix 2018 in Fulda

Bei gutem Leichtathletikwetter – bis auf den Gegenwind beim Sprint – fand heute der „3. Sparkassen-Grand-Prix 2018“ in Fulda statt.

Der Hünfelder SV war beim 3. Sparkassen-Grand-Prix 2018 in Fulda mit „41 aktiven Leichtathleten (davon 35 x Kinderleichtathletik)“ vertreten. 

Auch die Ergebnisse können sich sehen lassen! Aufgrund der großen Zahl an Aktiven kann an dieser Stelle nicht auf alle Ergebnisse eingegangen werden. Podestplätze erreichten (pB = persönliche Bestleistung):

  • Kinderleichtathletik (Team U8, 3. Platz)
  • Kinderleichtathletik (Team „1“, U10, 3.Platz und Team „2“, 10.Platz)
  • Kinderleichtathletik (Team U12, 4. Platz)
  • Daniel Hahn (Männer, 2.Platz 200m, 2.Platz Weitsprung)
  • Marina Zachartschuk (WJU18, 1.Platz 100m, 1.Platz Weitsprung (pB, erstmals über 5 Meter, Verbesserung der seit 1999 in der „Ewigen Bestenliste des HSV“ stehenden Weite von 5,07 von Katharina Hohmann auf nun 5,12m))
  • Franziska Schmitt (W15, 1.Platz 100m)
  • Antonia Franke (W14, 3.Platz 100m)
Leichtathletik - Aktuelles

„Wehrda rennt 2018“, Hünfelder Leichtathleten eine feste Größe

Heute waren bei der 15. Auflage des Benefizlaufes „Wehrda rennt“ auch 3 Hünfelder Leichtathleten über die 5,3 km-Strecke bei besten Laufbedingungen mit am Start.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

  •   1.Platz; Henrik Jensen (19:20,61)
  •   2.Platz; Max Schmitt (19:21,43)
  • 22.Platz; Jule Noll (30:15,95; 1. W15)
Leichtathletik - Aktuelles

Süddeutsche Meisterschaften der U16; Tag „2“ – 3x800m-Staffel der U18 pulverisiert alte Bestleistung

180805-Die Staffel 2In die Süddeutschen Meisterschaften der U16 war am zweiten Tag auch die Meisterschaft der 3x800m-Staffel der U18 eingebettet. In diesem Rennen war auch unsere Staffel in der Besetzung Maja Severloh, Franziska Schmitt, Marina Zachartschuk vertreten. Die Drei – aktuell amtierende Hessenmeister in dieser Disziplin – hatten es im Rennen mit Staffeln zu tun, die von den Meldezeiten her durchweg höher einzuschätzen waren. Zudem gehören Maja und Franziska auch noch der U16 an und sind in die U18 hochgestartet!

Die Chronologie der Ereignisse:

  • 7 Staffeln treten gegeneinander an.
  • Maja geht als eine von 7 Starterinnen für den Hünfelder SV an den Start.
  • Maja übergibt den Staffelstab nach einem couragierten Lauf an dritter Stelle liegend nach handgestoppten 2:35 Minuten an Franziska.
  • Franziska läuft die 800m so schnell wie noch nie und übergibt den Staffelstab an fünfter Stelle liegend nach handgestoppten 2:36 Minuten an Marina.
  • Und Marina läuft ihre 800m in handgestoppten 2:32 Minuten zu Ende.
  • Am Ende steht eine neue Bestzeit von 7:42,61 Minuten (alt: 7:55,12) auf der Uhr, und das bei einer Temperatur von 33 Grad Celsius.
  • Und Platz „5“ von 7 gestarteten Staffeln.

Zusatz: Franziska hat sich auf der 800m-Distanz in den vergangenen 6 Monaten um sage und schreibe 12 Sekunden verbessert. Eine wahrlich starke Entwicklung und man hat heute auch gesehen, dass da noch mehr geht!

Damit haben wir nun 3 junge Athletinnen in der Staffel die in absehbarer Zeit jeweils die Schwelle von 2:30 Minuten über 800m unterbieten können!

Mit der heute gezeigten Leistung haben sich die Drei zudem in der Hessischen Bestenliste 2018 auch deutlich an die erste Stelle gesetzt. Und rangieren damit in der deutschen Bestenliste unter den Top-20!

Süddeutsche Meisterschaften der U16; Tag „1“ – Maja wir „Achte“ in neuer persönlicher Bestzeit

Am ersten Tag der Süddeutschen Meisterschaften der U16 ist unsere Maja Severloh in der Altersklasse W15 über 2.000m ins Rennen gegangen und hat sich schweißtreibender Hitze (33 Grad)  hervorragend verkauft.

Die Chronologie der Ereignisse:

  • Der Start für das 2.000m-Rennen für Maja ist für 11:30 Uhr angesetzt.
  • Während der Vorbereitung auf das anstehenden Rennen fällt um 11:00 Uhr der Startschuss für das 2.000m-Rennen der Altersklasse W14. Der Stadionsprecher verkündet die Namen der Läuferinnen des aktuellen Rennens. Die Liste enthält nur leider die Namen der Läuferinnen die um 11:30 Uhr starten und sorgt damit für einige Verwirrung. Eine geordnete Vorbereitung ist damit Geschichte; betrifft aber auch alle Läuferinnen!
  • Pünktlich um 11:30 Uhr wird das Rennen gestartet.
  • Maja läuft die ersten 700m im geplanten Tempo im Pulk.
  • Dann eine Tempoverschärfung. Maja lässt abreißen und muss ab dann die Führungsarbeit in der Verfolgergruppe leisten. 
  • 200m vor dem Ziel startet Maja ihren bekannten langen Endspurt.
  • Am Ende steht eine neue persönliche Bestzeit von 7:15,13 Minuten (alt: 7:23,98) auf der Uhr. Und Platz „8“ von 16 gestarteten Läuferinnen.

Maja hat die in sie gesetzten Erwartungen voll erfüllt; Top-10-Platzierung erreicht und neue persönliche Bestleistung gelaufen. Zwei Wochen vor dem Saisonhöhepunkt, den Deutschen Meisterschaften der U16 in Wattenscheid, hat Maja sich in glänzender Form präsentiert.

1. Heiligenröder Bahnlauftag

Neben den Starts bei den Süddeutschen Meisterschaften der U16 waren unsere Leichtathleten auch noch an anderen Orten aktiv.

So starteten Maja H., Max und Daniel beim 1. Heiligenröder Bahnlauftag, der Nachfolgeveranstaltung bisherigen Heiligenröder Bahnlaufserie! 

Die Ergebnisse:

  •    800m; Maja H.; 3:03,7 Minuten; 1.Platz W10
    • Neue persönliche Bestzeit; bei besseren Rahmenbedingungen geht es bald unter die 3-Minutengrenze!
  • 1.500m; Daniel; 4:21,33 Minuten; 1.Platz Männer
    • War der erste Lauf überhaupt über diese Distanz. Musste nach der ersten Runde alleine laufen, da keiner der Wettkämpfer das Tempo mitgehen konnte. Und befindet sich zudem trainingstechnisch noch in einer Belastungsphase. In der Wettkampfphase müsste die Grenze von 4:10 Minuten normalerweise locker zu unterbieten sein! Mit der aktuellen Zeit auf Platz 103 der Deutschen Bestenliste U23.
  • 1.500m; Max; 4:37,54; 1.Platz MJU20
    • Verfehlte seine aus dem vergangenen Jahr bestehende Bestzeit von 4:35 nur knapp. Auch Max musste seine Runden einsam ziehen. Bei Max müsste die Grenze von 4:30 bei besseren Rahmenbedingungen ebenfalls locker zu unterbieten sein!

Bei senkender Hitze – 35 Grad Celsius – war das Laufen auf der Tartanbahn – ohne einen Hauch von Schatten – alles andere als ein Vergnügen. Von daher kann man – wenn man alle Rahmenbedingungen mit einbezieht vor den Leistungen der Dreien nur den Hut ziehen.

Rhön-Super-Cup-2017, 8. Lauf in Hauswurz

Bei großer Hitze gingen heute beim achten Lauf der Rhön-Super-Cup-Serie, dem 8. Hauswurzer Sommerlauf, 287 Sportler an den Start. Die Leichtathleten des Hünfelder SV waren bei diesem Lauf im wesentlichen über den Orga-Lauf vertreten.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

  • Mini-Cup über 1,7 km:
    • 2.MK U10; Maximillian Evert (7:57,6)
    • Orga-Lauf; WK U10; Hannah Sattler (8:04,9)
    • 3.WK U10; Marlene Giebel (8:56,2)
    • Orga-Lauf; WK U10; Fenja Klein (9:17,0)
    • Orga-Lauf; WK U8; Tamina Klein (11:32,9)
  • SJS-Cup über 5,5 km
    • Orga-Lauf; MHK; Andre Sattler (24:41,1)
    • Orga-Lauf; WHK; Nadine Klein (27:13,4)
    • Orga-Lauf; WJU16; Franziska Schmitt (29:39,0)

 

Unser Trainer Nils Milde holt bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften Staffelgold mit der LG Friedberg-Fauerbach

Rhön-Super-Cup-2018, 8. Lauf in Dammersbach, 5-ter Sieg für Henrik beim SJS-Cup 2018

Beim 28. Dammersbacher Waldlauf, der Teil der Rhön-Super-Cup-Serie ist, waren am Sonntagmorgen 340 Teilnehmer am Start.

Beim SJS-Cup über 6,2 Kilometer lief Henrik erneut als erster über die Ziellinie. Macht bei bisher 5 Starts = 5 Siege!

Die Platzierungen (1-5) im Einzelnen:

  • 1,8 Kilometer (Mini-Cup)
    • 1.WK U10; Hanna Sattler (8:16,2)
    • 3.WK U10; Fenja Klein (8:33,3) 
    • 3.MK U10; Marvin Miosga (9:12,0)
    • 5.WK U10; Marlene Giebel (9:44,8)
    • 1.WK U8; Tamina Klein (11:10,6)
    • 2.WK U8; Emilia Miosga (11:23,0)
  • 6,2 Kilometer
    • 1.MJ U20 und 1. der Gesamtwertung; Henrik Jensen (22:19,0)
    • 2.MHK; Andre Sattler (27:05,2)
    • 1.MJ U16; Lennart Jensen (28:10,4)
    • Orga-Lauf; WJ U16; Maja Severloh (30:21,0)
    • Orga-Lauf; WH; Nadine Klein (30:28,7)
    • Orga-Lauf; Franziska Schmitt (34:56,0)
  • 11,0 Kilometer
    • 2.MJG; Max Schmitt (43:08,0)

Deutsche Meisterschaften der Jugend U18; Marina erstmals bei Deutschen Meisterschaften mit dabei

Bei den Deutschen Meisterschaften der Jugend U18 in Rostock ist heute Abend unsere Marina an den Start gegangen. Und sie hat sich bei ihrem ersten Start bei Deutschen Meisterschaften richtig gut verkauft.

Die Chronologie der Ereignisse:

  • In den Meldelisten mit 65,70 Sekunden auf Platz 31 von 38 gemeldeten Athletinnen gelistet.
  • Dann Start im ersten von fünf Läufen!
  • Marina muss von der ungeliebten Bahn „8“ starten. Im Lauf von Marina ist u.a. auch die amtierende Europameisterin!
  • Marina geht das Rennen mutig und schnell an und liegt bei der vierten Hürde an erster Stelle. 
  • Die Zwischenzeit bei 200m „28,0“ Sekunden. 
  • Die letzten 100m sind verdammt schwer! Am Ende steht Platz „5“ von 7 Starterinnen im ersten Lauf in den Ergebnislisten 
  • Nach 5 Läufen dann das Gesamtergebnis. Marina belegt mit ihrer Zeit von 66,19 Sekunden den 24. Platz bei 36 gestarteten Athletinnen. Und kann viele Athletinnen mit besseren Meldezeiten hinter sich lassen. 
  • Bei U18 handelt es sich um einen Doppeljahrgang. Marina gehört dem jüngeren Jahrgang an. In Ihrem Jahrgang hat sie die neuntschnellste Zeit abgeliefert
  • Damit hat Marina – die mit dem heutigen Lauf erst „6“ mal über die Langhürden gestartet ist – nun zum vierten Mal in Folge die Norm für die Deutschen Jugend Meisterschaften U18 unterboten! 
  • Am Ende waren zu sehen eine hochzufriedene Athletin und zwei hochzufriedene Trainer (Nils und Rainer).

Super gemacht! Wir gratulieren!

Und am kommenden Wochenende geht es bei den Süddeutschen Meisterschaften für Marina zusammen mit Franziska und Maja mit der 3 x 800m-Staffel auch schon weiter.

 

 

20. Abendsportfest des LuT Aschaffenburg – 4 Starts macht 4 neue persönliche Bestzeiten

Am heutigen Mittwochabend gab es für Franziska, Jule, Marina und Pauline einen kleinen Ausflug zum 20. Abendsportfest des LuT Aschaffenburg. Und die Reise hat sich wie die Ergebnisse zeigen gelohnt:

  • Franziska, 800m, W15,, 2.Platz in neuer persönlicher Bestzeit von 2:40,76
  • Jule, 800m, W13, 4.Platz in neuer persönlicher Bestzeit von 2:55,48
  • Marina, 200m, WJU18, 1.Platz in neuer persönlicher Bestzeit von 26,77 und gleichzeitig Verbesserung der Bestzeit in der Ewigen Bestenliste des Hünfelder SV
  • Pauline, 200m, W15, 2.Platz bei ihrem ersten Start über diese Distanz

Für Marina gehörte der Start zur Wettkampfvorbereitung für die Deutschen Meisterschaften der U18 wo sie über 400m Hürden an den Start gehen wird. 

Für Franziska gehörte der Start zur Wettkampfvorbereitung auf die Süddeutschen Staffel-Meisterschaften der U18 wo sie zusammen mit Marina und Maja S. in der 3 x 800m-Staffel an den Start gehen. Die Drei sind vor kurzem in der 3 x 800m-Staffel „Hessenmeister“ geworden und können Zeiten um 7:40 Minuten laufen.

Für Jule, die auch bei den Hessischen Langstaffelmeisterschaften erfolgreich gestartet war, war es ein willkommener Einsatz um Erfahrungen zu sammeln. Und das hat mit der Verbesserung der persönlichen Bestzeit auch prima geklappt.

Und für Pauline war es der erste Start über 200m. Und das nach 8 Stunden Ferienjob und 120 Kilometer Anreise. Prima gemacht! Und die Zeit kann sich sehen lassen (29,96). Um Pauline, Marina und Franziska herum versuchen wir in den kommenden Monaten eine 4 x 200m-Staffel aufzubauen. Ein kleines Projekt von dem wir uns einiges versprechen! 

Rhön-Super-Cup-2017, 7. Lauf in Unterreichenbach, SUPER gemacht!

Beim 15. Vogelsberger Südbahnlauf in Unterreichenbach waren unter den insgesamt 434 Teilnehmern auch 11 Leichtathleten vom Hünfelder SV am Start.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

  • Mini-Cup über 1,9 km
    • 2.WK U10 und Gesamtvierte; Hanna Sattler (9:18,2)
    • 1.MK U10 und Gesamtfünfter; Maximilian Evert (9:30,2)
    • 3.WK U10; Fenja Klein (9:57,8)
    • 4.WK U10; Marlene Giebel (11:00,2)
    • 1.WK U8; Tamina Klein (11:58,6)
  • SJS-Cup über 4,4 km
    • 1.MJU20 und Gesamterster; Henrik Jensen (15:15,4)
    • 2.MJU20 und Gesamtzweiter; Max Schmitt (15:45,6)
    • 1.MHK und Gesamtvierter; Andre Sattler (17:44,5)
    • 1.WJ U16; Maja Severloh (19:16,3)
    • 1.WHK; Nadine Klein (20:17,0)
    • 2.WJ U16; Franziska Schmitt (21:31,1)

Rhön-Super-Cup-2018, 6.Lauf in Mackenzell; Max über 5,3 km ganz vorne

Wieder einmal gut besucht war der traditionelle Montagslauf „Rund um Mackenzell“, der jedes Jahr im Rahmen des Sportfestes der TSG Mackenzell eine Station des Rhön-Super-Cups darstellt. Bei gutem Laufwetter waren heute rd. 470 Teilnehmer in Mackenzell am Start; darunter „21“ Mitglieder der Leichtathletikabteilung des Hünfelder SV!

Nach dem 6.Lauf in Hünfeld, praktisch ein weiteres Heimspiel für die Hünfeld Leichtathleten im Rahmen des Rhön-Super-Cup-2018!

Die vorderen Platzierungen (1-5) im Einzelnen:

  • 2,0 Kilometer
    • 1.WK U10 und Gesamtzweite; Fenja Klein (8:50,1)
    • 1.MK U8 und Gesamtdritter; Maximilian Ziesmann (8:50,5)
    • 2.WK U10 und Gesamtvierte; Hanna Sattler (8:50,9)
    • 2.MK U10 und Gesamtfünfter; Maximilian Evert (9:04,1)
    • 3.WK U10; Rosalie Möller (9:48,0)
    • 5.WK U10; Marlene Giebel (10:00,2)
    • 3.MK U8; Leo Weber (11:08,0)
    • 1.WK U8; Tamina Klein (11:18,7)
    • 2.WK U8; Anni Noll (12:30,0)
  • 5,3 Kilometer
    • 1.MJ U20 und 1. der Gesamtwertung; Max Schmitt (19:15,4)
    • 3.MHK; Andre Sattler (21:08,2)
    • 1.WJU U16; Maja Severloh (22:21,7)
    • 3.WHK; Nadine Klein (24:26,4)
    • 2.WJU U16; Franziska Schmitt (26:01,1)
    • 3.WJ U14; Catherine McGonagill (28:15,4)
    • 4.WJ U14; Jule Noll (28:50,8)

Süddeutsche Meisterschaften der Jugend U18; Marina über 400m Hürden wieder stark

180516-2b

Archivfoto

Bei den Süddeutschen Meisterschaften (Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland)  der Jugend U18 in Erding ist heute Marina Zachartschuk an den Start gegangen. Und die in sie gesetzten Erwartungen wurden voll erfüllt!

Die Chronologie der Ereignisse:

  • In den Meldelisten mit 65,70 Sekunden auf Platz 10 gelistet bedeutete Start im zweiten von fünf Läufen!
  • Marina muss im zweiten Lauf auf der ungeliebten Bahn „1“ starten. Alle 5 Läuferinnen haben eine Meldezeit von 65,xx Sekunden; Marina hierbei die schwächste Meldezeit!
  • Startabbruch weil sich die Läuferin auf Bahn „4“ nicht regelkonform verhält. Verwarnung der Läuferin.
  • Beim zweiten Startversuch fällt der Startschuss; Marina findet nicht optimal ins Rennen!
  • Nach 200m liegt Marina noch an fünfter und damit letzter Stelle.
  • Und dann kommen Marinas Sekunden. Sie zieht an allen anderen Läuferinnen vorbei und gewinnt den zweiten Lauf.
  • Nach 5 Läufen dann das Gesamtergebnis. Marina belegt mit ihrer Zeit von 66,35 Sekunden den 12. Platz bei 25 gestarteten Athletinnen.
  • Damit hat Marina – die mit dem heutigen Lauf erst „5“ mal über die Langhürden gestartet ist – nun zum dritten Mal in Folge die Norm für die Deutschen Meisterschaften unterboten! 

Nicht ganz mit sich zufrieden – eine fünfundsechziger Zeit wollte sie schon laufen – geht es erstmal ein paar Tage in den Urlaub. Danach kommt dann die Vorbereitung auf die Deutschen Meisterschaft in Rostock!

Hessische Meisterschaften der U20 und U16 in Darmstadt – 2.Tag – 3 x 800m-Staffel der WJU18 wird Hessenmeister

180616- 3 x 800m-Staffel-2In einem taktisch geprägten Rennen gewann heute in Darmstadt unsere 3 x 800m-Staffel der WJU18 in der Besetzung Maja Severloh, Franziska Schmitt, Marina Zachartschuk die Hessenmeisterschaft. Maja und Franziska die noch der Altersklasse WJU16 angehören sind hierbei eine Altersklasse höher gestartet.

Damit findet ein äußerst erfolgreiches Wochenende der drei Mädels (Maja: Quali für die Deutschen Meisterschaften erfüllt und 300m-Bestzeit um rd. 2 Sekunden verbessert; Franziska: 300m-Bestzeit um 2 Sekunden verbessert, und auch die 800m-Zeit in der Staffel zeigt eine Bestmarke; Marina: Start bei der DLV Jugend Gala in Schweinfurt über 400m Hürden mit neuer Bestzeit) einen krönenden Abschluss.

Am Beispiel der Drei kann man sehen, was mit kontinuierlicher Trainingsarbeit alles möglich ist. Die Drei werden in diesem Jahr auf alle Fälle noch eine 3 x 800m-Staffel bestreiten und dann in ausgeruhtem Zustand eine neue persönliche Bestleistung anstreben. Für die Drei ist eine Zeit knapp unter der 7:40 Minuten-Grenze durchaus realistisch!

Kurz gesagt. Prima gemacht! Wir gratulieren!

Hessische Meisterschaften der U20 und U16 in Darmstadt – 1.Tag – Maja erfüllt Quali für Deutsche Meisterschaft

180616-Hessische Meisterschaften U16 - 1Am 1. Tag der Hessische Meisterschaften der U20 und U16 in Darmstadt haben Maja und Franziska mit ihrem Start über 300m bei der weiblichen Jugend U16 die Farben der Hünfelder Leichtathleten vertreten.

Mit Meldewerten von 46,80 bzw. 48,57 Sekunden angetreten verbesserten Maja Severloh und Franziska Schmitt ihre Bestzeiten auf beachtliche 44,93 bzw. 46,58 Sekunden und belegten damit die Plätze 8 und 9.

Für Maja bedeuteten die 300m einen notwendigen Ausflug zum Sprint um an den Deutschen Meisterschaften der U16 in Wattenscheid teilnehmen zu können. Mit ihrer Zeit von 44,93 Sekunden hat sie die erforderliche Zusatzqualifikation von 46,00 Sekunden sehr deutlich unterboten. Mit der bereits beim 2. Sparkassen-Grand-Prix erfüllten Hauptqualifikation über 3.000m steht somit einem Start bei den Deutschen Meisterschaften der U16 nichts mehr im Wege. Wir gratulieren!

Maja rangiert mit ihrer Zeit über 3.000m bei der WJU16 unter den Top 20 in Deutschland! 

Für Maja und Franziska geht es zusammen mit Marina bereits morgen mit der 3 x 800m-Staffel der WJ U18 bei den Hessischen Meisterschaften weiter!

Marina Zachartschuk in der deutschen Spitze etabliert

Nachdem Marina Zachartschuk am vergangenen Sonntag in Fulda die Qualifikationsnorm für die Deutschen Jugendmeisterschaften in der U18 über 400m Hürden unterboten hatte, stand heute ein Start bei der DLV Jugend Gala in Schweinfurt auf dem Programm.

Erneut ging es auf die Stadionrunde mit den 10 Hürden: Neben vielen Athletinnen aus den top 10 der deutschen U18-Bestenliste waren auch einige ausländische Läuferinnen am Start.

Mit der 16. besten Zeit war Marina gemeldet. Leider hatte sie damit im dritten Zeitlauf die ungünstige Außenbahn. Die Hünfelderin ließ sich jedoch nicht beirren und lief ein mutiges Rennen von vorne. Im Ziel dann die Belohnung: Mit 65,70 sec. konnte Marina ihre Bestzeit erneut unterbieten und landete insgesamt auf dem 12. Rang.

Mit dieser Zeit schob sie sich in der aktuellen deutschen Bestenliste (U18) unter die Top 20.

Am nächsten Wochenende steht schon das nächste Highlight auf der Agenda. Dann geht es zu den Süddeutschen Meisterschaften nach Erding.

Rhön-Super-Cup-2018, 5. Lauf in Hünfeld, Hünfelder Leichtathleten zeigen auch Daheim was sie können

Heimspiel für die Hünfeld Leichtathleten beim Rhön-Super-Cup-2018! Bei guten Laufwetter waren rd. 360 Teilnehmer am Start. Beim SJS-Cup über 5,0 Kilometer bzw. Mini-Cup über 2,0 Kilometer waren unter den 137 Teilnehmern auch rd. 25 Hünfelder Leichtathleten. Und die konnten nun auch einmal Daheim zeigen was sie können!

Von unseren Etablierten konnte Max erkältungsbedingt und Maja Severloh nicht teilnehmen. Dafür erfüllte Maja heute bei den Hessischen Meisterschaften der U20/U16 über 300m auch die Nebennorm für die Deutschen Meisterschaften der U16 und kann damit bei den Deutschen Meisterschaften über 3.000m starten!

Die vorderen Platzierungen im Einzelnen (Teilnehmer am OrgA-Lauf sind platzierungsmäßig eingearbeitet):

  • 2,0 km
    • 2.MK U10; Maximilian Evert (9:09,9)
    • 1.WK U10; Fenja Klein (9:11,4)
    • 2.WK U10; Hanna Sattler (9:17,6)
    • 3.MK U10; Marvin Miosga (9:24,5)
    • 3.WK U10; Rosalie Möller (9:40,2)
    • 1.MK U8; Maximilian Ziesmann (9:51,3)
    • 2.WK U8; Frieda Reith (12:05,4)
    • 3.WK U8; Emilia Martini (13:03,7)
  • 5,0 km
    • 1.MJ U20 und 1. der Gesamtwertung; Henrik Jensen (17:53,2)
    • 3.MHK; Andre Sattler (21:08,9)
    • 1.MJ U16; Lennart Jensen (21:34,1)
    • 2.WJ U14; Jule Noll (24:36,6)
    • 2.WHK; Nadine Klein (24:36,8
    • 3.WJ U14; Catherine Mc Gonagill (26:13,7)

Hessische Meisterschaften Aktive und Jugend U18 in Fulda – 2.Tag – 2. Platz für Marina und DM-Qualifikation

180610-Marina1Am 2.Tag der Hessische Meisterschaften der Aktiven und Jugend U18 in Fulda hat Marina mit ihrem Start über 400m Hürden bei der weiblichen Jugend U18 die Farben der Hünfelder Leichtathleten vertreten.

In der Zeit von 1:05,85 Minuten belegte Marina den 2. Platz – Hessische Vizemeisterschaft – und unterbot die Qualifikationsnorm für die Deutschen Meisterschaften der U18 in Rostock deutlich. Mit diesem Ergebnis hat sich Marina – die heute ihren sechzehnten Geburtstag feiert – selbst ihr schönstes Geburtstagsgeschenk gemacht. Wir gratulieren!

Marina ist mit ihrer Zeit aktuell bei der WJU18 unter den Top 20 in Deutschland angekommen!

Für Marina geht es am kommenden Samstag bei der „Internationalen U18-Gala“ des Deutschen Leichtathletikverbandes in Schweinfurt bereits wieder über die 400m Hürden-Distanz. Und einen Tag später geht es dann in Darmstadt zusammen mit Franziska und Maja um die Hessische Meisterschaft über 3 x 800m!

Hessische Meisterschaften Aktive und Jugend U18 in Fulda – 1.Tag – 4. Platz für Daniel über 800m

180609-DanielAm 1.Tag der Hessische Meisterschaften der Aktiven und Jugend U18 in Fulda hat Daniel mit seinem Start über 800m bei den Männern die Farben der Hünfelder Leichtathleten vertreten.

Für Daniel, der sich aktuell noch im Aufbautraining befindet, geht es zur Zeit vordringlich nur darum schmerzfrei laufen zu können. Nach fast 2 Jahren mit permanenten Schmerzen im Bereich der Oberschenkelmuskulatur nur allzu verständlich. Umso beachtlicher ist die Entwicklung in den letzten 6 Wochen. 5 mal gestartet und 5 mal neue persönliche Bestzeit. Heute war es über 800m eine Verbesserung von 2:02,65 auf 2:00,06 Minuten! Und es war mehr drin; ein zu früh angezogener Schlussspurt kostete den 2. Platz und eine Zeit unter 2 Minuten! 

Mit seiner Zeit ist Daniel übrigens aktuell bei den U23 unter den Top 100 in Deutschland angekommen.

Man darf auf die kommenden Wochen gespannt sein! 

Eine Geburtstagstorte der besonderen Art – stark gemacht

Hünfelder SV, Abteilung Leichtathletik kooperiert mit Jahnschule (Hünfeld) und Lichtbergschule (Eiterfeld)

          Lichtbergschule Eiterfeld      Huenfelder_SV               Jahnschule Hünfeld

Zwei Kooperationsverträge sind unterschrieben!

Ab dem kommenden Schuljahr 2018/19 bekommt die Zusammenarbeit zwischen der Abteilung Leichtathletik des Hünfelder SV auf der einen Seite und der Lichtbergschule in Eiterfeld bzw. der Jahnschule in Hünfeld auf der anderen Seite eine neue Qualität. 

Die von beiden Seiten angestrebte Kooperation startet mit Beginn des Schuljahres 2018/19 nach nun erfolgter Aufnahme ins Landesprogramm „Schule und Verein“!  

Hessische Meisterschaften Lang- und Kurzstaffeln

180531-Die Teilnehmer

Heute standen die Hessischen Meisterschaften der Kurz- und Langstaffeln auf dem Programm. Wir waren hier mit 3 Langstaffeln vertreten:

  • 3 x 1.000m Männer
    • Der Start begann verhalten. Daniel lag 200 Meter nach dem Start an letzter Position des 11-köpfigen Teilnehmerfeldes. Auf den folgenden 800 Metern konnte Daniel andere Läufer überholen und übergab den Staffelstab an vierter Position liegend nach 2:37 Minuten an Max. Max konnte die Position nicht halten und übergab den Staffelstab an zehnter Position liegend nach 5:37 Minuten an Henrik, der seinerseits wieder Positionen gut machen konnte und an achter Position liegend nach 8:17,42 Minuten das Ziel erreichte. In den Endabrechnung wurde bei den Männer der 5.Platz erreicht (ein vor unserer Staffel platziertes Team gehörte einer anderen Altersklasse an! Zwei Staffel liefen außerhalb der Wertung).
      Anmerkung: Die Zeit der Drei liegt in einem Bereich mit der man bei den „Süddeutschen Meisterschaften“ und sogar bei den „Deutschen Meisterschaften der U23“ starten könnte!
  • 3 x 800m U14
    • Clarissa und Sarah – eigentlich für die Staffel gesetzt – konnten aufgrund muskulärer Probleme nicht an den Start gehen. Ihre Positionen wurden von Jule und Finja übernommen. Jule, Finja und Leona liefen ein kuraschiertes Rennen und beendeten selbiges nach einem beherzten Schlusssprint von Leona an siebter Stelle liegend. Endzeiten sind im System noch immer nicht hinterlegt!
      Anmerkungen: Jule hat sich in den letzten 2 Wochen auf der 800m-Strecke um rd. 10 Sekunden auf nun 2:55 Minuten verbessert. Für Leona war es das erste 800m-Rennen unter Wettkampfbedingungen überhaupt; die gelaufene Zeit von 2:49 Minuten (ersten 400m 1:12 Minuten)  kann sich um so mehr sehen lassen. 
  • 3 x 800m U18
    • Diese Staffel in der Besetzung Marina, Franziska, Maja fiel sprichwörtlich ins Wasser. Mit der zweitbesten Meldezeit gelistet konnte die Staffel nach unwetterartigen Regenfällen die zum Ausfall der Zeitmessanlage führten nicht mehr an den Start gegen. Am Ende blieb für die 3 Mädels nur eine Trainingseinheit in Bebra übrig! Schade!!

Regionalvorkampf KiLa 2018

1805827-Bild A

Beim heutigen Regionalvorkampf KiLa 2018 konnte unsere U12-Mannschaft den 5.Platz erringen. Man muss aber auch klar sagen; da war heute einiges mehr drin!

 

Wettkampf der Region Mitte zur DJMM, „3“ Hünfelder Leichtathletinnen am Start

180527-Mannschaft DJMM-Homepage

Im Rahmen der Startgemeinschaft „Neuhof-Flieden-Hünfeld“ sind heute für den Hünfelder SV Finja Waider, Jule Noll und Sarah Chentoufi bei einem Wettkampf der Region Mitte des Hessischen Leichtathletikverbandes zur „Deutschen Jugend Mannschaftsmeisterschaft (DJMM)“ an den Start gegangen. Mit ihrer Mannschaft konnte der 2.Platz (6.017 Punkte) erreicht werden; knapp hinter Startgemeinschaft „Johannesberg-Fulda-Horas“ (6.048 Punkte).

Die Leistungen unserer Mädels im Einzelnen:

  • Finja
    • Hochsprung (4.Platz; 1,32m; pB)
    • Ballwurf (2.Platz; 34,5m)
    • 4x75m-Staffel (5.Platz; 46,14 sec)
  • Jule
    • 60m Hürden (11.Platz; 13,59 sec)
    • Ballwurf (5.Platz; 27,5m; pB)
    • 800m (2.Platz; 2:57,02 sec; pB)
  • Sarah
    • 75m (6.Platz; 11,43 sec; pB)
    • 800m (5.Platz; 3:00,55 sec)
    • 4x75m-Staffel (1.Platz; 42,92 sec)

Weiter so!

Einzel-Meisterschaften der Region Mitte, 4 x Vizemeister

Bei den Einzel-Meisterschaften der Region Mitte (Marburg-Biedenkopf, Gießen, Wetzlar, Dillenburg, Fulda, Vogelsberg) sind heute fünf Hünfelder Leichtathleten an den Start gegangen. 

Die Ergebnisse im Einzelnen (pB = persönliche Bestleistung):

  • Daniel
    • 400m: 2.Platz (53,67 sec; pB; bisherige Bestleistung in der Ewigen Bestenliste des HSV um knapp 5 Sekunden verbessert, und das aus dem Aufbautraining heraus)
    • Weitsprung: 4 Platz (5,85 m)
  • Franziska
    • 100m: Vorlauf (14,12; pB)
    • Weitsprung: 7.Platz (4,55);
    • Speerwurf: 6.Platz (17,77; pB)
    • 4 x 100m: 2.Platz mit der Startgemeinschaft Neuhof-Flieden-Hünfeld
  • Henrik
    • 400m: 2.Platz (55,77 sec; pB; bisherige Bestleistung in der Ewigen Bestenliste des HSV um 2 Sekunden verbessert.)
  • Marina
    • 400m Hürden: 2.Platz (68,41; pBbisherige eigene Bestleistung in der Ewigen Bestenliste des HSV um knapp 1 Sekunde verbessert. und das trotz eines Sturzes an der zehnten Hürde; ohne Sturz wäre es die Norm für die Deutschen Meisterschaften gewesen; beim nächsten mal klappts mit der DM-Quali)
    • Max
      • 400m: 3.Platz (58,07 sec; pB)

    Alle 5 vorstehend genannten Plus 6 weitere Athleten sind für die Hessischen Staffelmeisterschaften am 31.05. in Bebra gemeldet. Man darf auf die Ergebnisse gespannt sein!

    2. Sparkasse-Grand-Prix 2018 in Hünfeld – Teilnehmerrekord und Top-Leistungen

    180519-Rhöhnkampfbahn während KiLa-Siegerehrung

    Heute war in Sachen „Leichtathletik“ so richtig was los auf der Rhönkampfbahn. Nach dem Anstieg der Teilnehmerzahlen im vergangenen Jahr um fast 100 Athleten war in diesem Jahr erneut ein deutlicher Anstieg zu verzeichnen. In der KiLa waren 255 (229) Kinder, in der klassischen Leichtathletik 203 (162) Athleten am Start. Macht ein PLUS von knapp 70 Leichtathleten. Die Zahl der Vereine die Athleten an den Start brachten stieg auf 20 (13).

    Die 458 Leichtathleten zeigten was sie aktuell so drauf haben; und das kann sich in Summe wahrlich sehen lassen! Nachfolgend ein paar Highlights:

    • Maja Severloh (HSV) unterbot die geforderte A-Quali für die Deutschen Meisterschaften von 11:30 Minuten mit neuer persönlicher Bestzeit in 11:15,11 recht deutlich!
    • Marina Zachartschuk (HSV) lieferte erneut super Zeiten über 100m, 100m Hü und 200m ab und gewann all diese Rennen deutlich! Das Ergebnis über 100m Hürden bedeutet gleichzeitig auch Quali für die Süddeutschen Meisterschaften erfüllt. Ihre Vielseitigkeit stelle Marina auch im Speerwurf unter Beweis; hier steigerte sie ihre persönliche Bestweite um rd. 2 Meter auf 23,46 Meter.
    • Daniel Hahn (HSV) lief ein einsames Rennen über die 800m-Distanz und gewann in einer super Zeit von 2:02,65.
    • Hanna Gambetta (LG Eintracht Frankfurt) startete im Weitsprung und Dreisprung. Und im Dreisprung qualifizierte sie sich mit 11,64m für die Süddeutschen U23-Meisterschaften. Und in der Sandgruppe glättete ihre Schwester Sara den Sand.
    • Robin Rieß (LG Eintracht Frankfurt)  lies den Speer über 52m fliegen. Die Quali für die Süddeutschen Meisterschaften liegt bei 51m!
    • ….

    Und es gab noch viele weitere gute Leistungen!

    In die Veranstaltung waren auch einige – den Wetterverhältnissen am 10.5. in Petersberg zum Opfer gefallene – Kreismeisterschaften eingebettet.. Kreismeister in den angekündigten Disziplinen wurden:

    • Speerwurf, Männer ==> Daniel Hahn (Hünfelder)
    • Speerwurf, MJU20 ==> Jobran Abazed (TV Horas)
    • Speerwurf, MJU18 ==> David Leinweber (TV Jahn Neuhof)
    • Kugelstoßen, M14 ==> Darius Link (Hünfelder HSV)
    • Ballwurf, W12 ==> Marla Bieber (TLV Eichenzell)
    • Ballwurf, W13 ==> Sarah Schmidt (TV 1924 Dipperz)
    • 200m, Männer ==> Tilo Schramm (TV Burghaun)
    • 200m, MJU20 ==> Reinhart Timo (LG Fulda)
    • 200m, MJU18 ==> Niklas Jahn (LG Fulda)
    • 200m, Frauen ==> Annika Burkard (TV Flieden)
    • 200m, WJU20 ==> Lea Gündel (LG Fulda)
    • 200m, WJU18 ==> Marina Zachartschuk (Hünfelder SV)

    Während unsere Veranstaltung lief, wurde weiterhin beschlossen auch die Kreismeister im Weitsprung im Rahmen unserer Veranstaltung zu ermitteln. Kreismeister wurden hier:

    • Weitsprung, Frauen ==> Anika Burkard (TV Flieden)
    • Weitsprung, WJU20 ==> Hannah Jordan (TV Flieden)
    • Weitsprung, M15 ==> Jonathan Vogt (TV Petersberg)
    • Weitsprung, M14 ==> Darius Link (Hünfelder SV)
    • Weitsprung, W15 ==> Tabea Vogel (TV Flieden)
    • Weitsprung, W14 ==> Milane-Sophia Eden (LG Fulda)
    • Weitsprung W12 ==> Jana Necovski (TV Horas)

    Für das Organisationsteam des HSV und die vielen Helfer war diese Veranstaltung aufgrund der gestiegenen Teilnehmerzahl erneut eine große Herausforderung. Aber man konnte auch sehen, dass die im vergangenen Jahr neu formierte Mannschaft auch solche Veranstaltungen mit inzwischen gewonnener Routine stemmen kann. In diesem Jahr konnte auch das Thema der erforderlichen Kampfrichter aus eigener Kraft gestemmt werden.

    Neben vielen Positiven müssen wir aber auch feststellen, dass auch wir in Hünfeld nicht von IT-Problemen verschont wurden. Deshalb kommen die Urkunden auch erst im Nachgang. Und auch bei der Beschallung haben wir bis zur nächsten Veranstaltung noch ein paar Hausaufgaben zu machen!

    Die Zusammenarbeit hat wieder super funktioniert, die Stimmung war Klasse, das Wetter hat mitgespielt, … kurzum es hat einfach richtig Spaß gemacht.

    An dieser Stelle möchten wir allen die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben ein dickes Dankeschön sagen! Wir freuen uns schon heute auf die nächste Veranstaltung!

    Rhön-Super-Cup-2017, 4. Lauf in Eichenzell, Max auf Platz „1“

    Beim 25. Eichenzeller Frühlingslauf, der fünften Etappe des Rhön-Super-Cups, sieht man diesmal nur eine recht kleine, aber trotzdem sehr erfolgreiche Gruppe von den Hünfelder Leichtathleten. Die geringe Beteiligung ist aber kein Wunder, findet doch am morgigen Samstag der 2. Sparkassen-Grand-Prix 2018 in Hünfeld statt.

    Die Ergebnisse im Einzelnen:

    • 2,3 km
      • 1.WK U10; Fenja Klein (11:17,3)
      • 2.WK U10; Hannah Sattler (11:19,4)
    • 4,9 km
      • 1.MJ U20 und 1. der Gesamtwertung; Max Schmitt (16:49,0)
      • 2.MHK; Andre Sattler (19:49,4)

    2. Sparkasse-Grand-Prix 2018 am 19.05. bei uns in Hünfeld auf der Rhönkampfbahn

    Achtung: Der Rahmenzeitplan musste nach Sichtung der Meldungen angepasst werden (s.u.)

    Am 19.05.2018 um 10:00 Uhr ist es soweit, in diesem Jahr richten wir den zweiten der fünf Sparkasse-Grand-Prix 2018 im Kreis Fulda aus. Gegenüber dem Vorjahr wurde das Programm etwas erweitert. Im Einzelnen:

    • Altersklasse W/MJU18, W/MJU20 und Frauen/Männer ==> PLUS „200m“ (Kreis-Meisterschaft)
    • Altersklasse WJU18, WJU20 und Frauen                      ==> PLUS „Dreisprung“ (Schaffung der Möglichkeit der Quali-Norm-Erreichung)
    • Altersklasse WJU18                                                       ==> PLUS „100m Hürden
    • Altersklasse U12 bis Frauen/Männer                             ==> PLUS „800m“
    • Altersklasse U14                                                            ==> PLUS „Ballwurf / 60m Hürden“ (vereinsintern für Block „Lauf“)
    • Altersklasse U16                                                            ==> PLUS „Ballwurf / 100m“ (für Block „Lauf“)
    • Nach dem wetterbedingten Abbruch der Kreismeisterschaften am 10.05. werden im Rahmen unseres Grand-Prix die Kreis-Meister im Speerwurf (Männer, MJU20, MJU18), Kugelstoßen (M15, M14) und Ballwurf (W13, W12) ermittelt.

    Mit den letzten beiden Positionen besteht für Athleten eine weitere Möglichkeit im Block „Lauf“ Qualifikationsnormen zu erreichen. Das Ganze muss aber auch organisatorisch händelbar bleiben; deshalb auch die Einschränkung bei U14.

    Und mit den 800m in der Altersklasse U12 bekommen auch die Kinder aus der Kinderleichtathletik eine Möglichkeit in einer klassischen Disziplin zu starten.

    Weitergehende Informationen enthalten die nachfolgenden Dokumente!