Kreishallenmeisterschaften in Neuhof mit Rahmenwetbewerb KiLA U8 und KiLa U10

Die Leichtathleten beendeten das Wochenende mit den Kreishallenmeisterschaften in Neuhof.

Ein Teil unserer Athleten konnte wegen der Teilnahme an anderen Veranstaltungen (z.B. Hessische Cross-Meisterschaften, …) nicht am Wettkampf teilnehmen. Die verbliebenen Athleten schlugen sich richtig gut. Die Podestplätze:

  • Giebenhain, Lina (W15; 3.Platz Kugelstoßen)
  • Franke, Antonia (W14; 4.Platz 50m)
  • Hahner Paula (W14; 3.Platz Hochsprung; 6.Platz Kugelstoßen)
  • Reith, Laurin (M10; 6.Platz 50m; 3.Platz Weitsprung)
  • Bohl, Marlene (W11; 6.Platz 50m; 5.Platz Weitsprung)
  • Kraus, Alicia (W10; 3.Platz; 5.Platz Weitsprung)
  • Arend, Miriam (W10; 7.Platz 50m; 6.Platz Weitsprung)
  • Hofmann, Annalena (W11, 8.Platz 50m)

Und unsere beiden angetretenen U10-Mannschaften von der Kinderleichtathletik entwickeln sich prächtig; die in Summe 17 Mädels und Jungs waren voll bei der Sache und zeigten was sie können. Am Ende stehen die Plätze „3“ und „7“ in den Ergebnislisten!

Leichtathletik - Aktuelles

Hessische Meisterschaften im Crosslauf in Trebur – 9. Platz für Maja Severloh

Bei recht gutem Läuferwetter fanden heute, wie schon im Vorjahr, die Hessische Meisterschaften im Crosslauf in Trebur statt. Zu sehen waren spannende und packende Entscheidungen auf dem anspruchsvollen Parcours in und um das Treburer Stadion! Angetreten waren 425 Teilnehmer aus 80 Vereinen!

Mit dabei war auch unsere Maja Severloh. Als Ergebnis steht ein 9-ter Platz in den Ergebnislisten; genau die gleiche Platzierung wie schon im Vorjahr!

Die für das Rahmenprogramm gemeldete Maja Holstein musste krankheitsbedingt leider kurzfristig passen. Schade!

Leichtathletik - Aktuelles

Winterliches Hürdentraining auf der Rhönkampfbahn

Süddeutsche Hallenmeisterschaften 2018 der U18 in Sindelfingen – Marina am Start über 60m Hürden

180211-GlaspalastNach dem gestrigen Probelauf bei den Hallen-Meisterschaften der Region Mitte, bei denen Marina trotz eines kleinen Fehlers über die zweite Hürde eine neue Bestzeit (9,34 Sekunden) gelaufen war, ging es heute in Sindelfingen im „Glaspalast“ bei den Süddeutschen Hallenmeisterschaften weiter.

„Süddeutsche“ bedeutet vom Einzugsgebiet her Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland.

Gemeldet war Marina über ihre Paradedisziplin die Hürdenkurzstrecke „60m Hü“. Daneben hatte Marina zwar auch noch die Norm für den „60m-Sprint“erfüllt; wir wollten uns aber bewusst nur auf den Hürdenlauf konzentrieren. Die Vorbereitung auf den Lauf war aufgrund der beengten Verhältnisse im Glaspalast nicht gerade optimal; aber damit hatten alle zu kämpfen. Mit einer gehörigen Portion Nervosität – bei aller Routine sind Süddeutsche Meisterschaften für Marina doch schon noch etwas Besonderes – ging es dann ins Rennen. Der Start verlief prima, im mit 7 Teilnehmerinnen bestückten Vorlauf von Marina ging sie als Zweite über die erste Hürde. Bei der zweiten Hürde dann noch das gleiche Bild. Danach – wie gestern in Stadtallendorf – ein kleiner Fehler, der aber entscheidende hundertstel Sekunden kostete. Am Ende war es dann der 5.Platz im Vorlauf in 9,48 Sekunden.

Trotz allem war es für Marina ein tolles Ergebnis und auch Erlebnis. Am Ende steht Platz „25“ über 60m Hürden in der Altersklasse U18 in den Ergebnislisten; Marina gehört dem jüngeren der beiden in der Altersklasse U18 vorhandenen Jahrgänge an und in diesem jüngeren Jahrgang ist es die zwölftbeste Zeit. In der Freiluftsaison werden dann die Karten wieder neu gemischt; dann können wir in Hünfeld auch wieder Hürden so trainieren wie es gerade auch bei Marinas Leistungsvermögen erforderlich ist; auf der Tartanbahn bei normalen Temperaturen. Da haben andere die das ganze Jahr über unter optimalen Voraussetzungen trainieren können schon einen klaren Vorteil!

Hallenmeisterschaften der Region Mitte in Stadtallendorf, Hünfelder Leichtathleten wieder gut mit dabei

Bei den Hallenmeisterschaften der Region Mitte (Marburg-Biedenkopf, Gießen, Wetzlar, Dillenburg, Fulda, Vogelsberg) sind heute sechs Hünfelder Leichtathleten an den Start gegangen. Und die Ergebnisse können sich u.a. mit „3“ Vizemeisterschaften sehen lassen. Die Ergebnisse im Einzelnen (pB = persönliche Bestleistung):

  • Daniel (Weitsprung: 2.Platz (6,08))
  • Henrik (1.500m: 3.Platz (4:31,80))
  • Marina (60m Hürden: 2.Platz (9,34; pB); 60m: 2.Platz (8,22; pB))
  • Franziska (60m: 10.Platz (6,92; pB); 300m: 6.Platz (48,57; pB))
  • Maja (300m: 4.Platz (47,45; pB))
  • Paula (60m: 18.Platz (9,44); Hochsprung: 8.Platz (1,30); Kugelstoß: 7.Platz (6,80))

Der Fokus bei der Disziplinauswahl lag bei unseren Athleten nicht auf möglichst vielen vorderen Platzierungen sondern hatte schwerpunktmäßig zukünftige Ziele im Fokus:

  • So dienten beispielsweise die Starts bei Marina der Vorbereitung auf den morgen stattfindenden Einsatz über 60m Hürden bei den Süddeutschen Meisterschaften. Das dabei jeweils noch eine pB herauskam ist um so schöner. Mit unseren beschränkten Trainingsmöglichkeiten – wir können im Winter leider nur sehr eingeschränkt auf Tartanböden trainieren, Hallenmöglichkeiten haben wir in Osthessen leider keine – müssen wir jede uns bietende Möglichkeit nutzen um über Hallenwettkämpfe in anderen Teilen Hessens etwas voran zu kommen!
  • Für Maja und Franziska war es der erste Start über 300m. Ziel war es hier ein erstes Gefühl für die Strecke zu entwickeln. Ziel für Maja ist es in diesem Jahr unter 46 Sekunden – Nebennorm für den Start über 3.000m bei den Deutschen Meisterschaften – zu laufen!

Ansonsten waren die Teilnehmerzahlen – speziell in den älteren Altersklassen U18/U20/Aktive – schon etwas enttäuschend. Da gab es Disziplinen, da reichte der alleinige Start mangels Masse schon zum Gewinn der Regionalmeisterschaft. Da muss man schon in Bestenlisten schauen um zu sehen was so eine Meisterschaft wirklich wert ist. Ein nicht gerade befriedigender Sachverhalt. Da ist ein anständiger Kampf um Platzierungen für Athleten und Zuschauer dann doch wesentlich interessanter!

Leichtathletik - Aktuelles

Hessische Hallen-Meisterschaften der Senioren, Zbigniew wird Hessischer Seniorenmeister im Kugelstoßen

180204-Bild 2Bei den Hessische Hallen-Meisterschaften der Senioren in der Leichtathletiksporthalle in Stadtallendorf lief es heute für Zbigniew trotz etwas Nervosität so richtig rund. Das Ergebnis war dann auch einfach Klasse! Wir haben mit Zbigniew beim Hünfelder SV in der Leichtathletikabteilung nach vielen Jahren wieder einen „Hessischen Meister“.

Zu den Daten. Zbigniew (Altersklasse M60) steigerte mit der 5 kg-Kugel seine bisherige persönliche Bestleistung vom Mai letzten Jahres (11,97 m) auf nun 12,90 m. Beeindruckend ist dabei auch, dass in alle 5 gültigen Versuchen die Kugel über 12 m gestoßen wurde.

Zur besseren Einordnung der Leistung. Schaut man in die Deutsche Bestenliste der vergangenen Saison, so sieht man in der Altersklasse M60, dass nur 4 Kugelstoßer größere Weiten (13,93 m; 13,58 m; 12,99 m, 12,94 m) erzielt haben!

Da kann man nur sagen: „Klasse gemacht! Weiter so!“.

Und vielleicht findet sich ja noch der/die ein oder andere Senior/Seniorin der/die Spaß an der Leichtathletik hat. Schön wäre es! Und wir beim Hünfelder SV würden uns freuen!

 

Leichtathletik-Kreistag in Dipperz

Zum Leichtathletik-Kreistag hat die Fuldaer Zeitung in den nachfolgenden Artikeln ausführlich berichtet.

Mit Bezug auf den HSV wurden keine Athleten genannt. Nicht unerwähnt soll an dieser Stelle bleiben, dass Franziska, Henrik, Maja, Marina, Max und Zbigniew in den Hessischen Bestenlisten 2017 in Summe „20“ mal vertreten sind. Und das Maja in der Altersklasse W14 in der Deutschen Bestenliste über 3.000 m  auf Platz 10 und über 5 km auf Platz 19 gelistet ist. Ein für den „Kleinen HSV“ toller Erfolg!

Leichtathletik - Aktuelles

Offene Kreishallenmeisterschaften des Leichtathletikkreis Marburg – Biedenkopf

Heute sind Marina, Maja und Franziska bei den offenen Kreishallenmeisterschaften des Leichtathletikkreis Marburg – Biedenkopf in der Herrenwaldhalle in Stadtallendorf an den Start gegangen.

Für Marina waren die Starts eine Gelegenheit sich an die neuen Hürdenabstände zu gewöhnen. Von Hünfeld aus gesehen ist Stadtallendorf der naheste Ort an dem ein Hürdentraining unter realistischen Bedingungen im Winter möglich ist. Und dies ist für den anstehenden Start bei den Süddeutschen Hallenmeisterschaften unabdingbare Voraussetzung. Für Maja war der Start Teil des Vorbereitungsprogramms für das Projekt „Start bei den Deutschen Meisterschaften über 3.000m“. Und auch bei Franziska stand das Erreichen von Qualifikationsnormen im Fokus.

Die Ergebnisse (pB = persönliche Bestleistung):

    • Franziska (W15)
      • 3.Platz über 60m in 8,85 Sek (pB), steigerte ihre bisherige pB von 9,00 Sek im Vorlauf auf 8,94 Sek und im Endlauf erneut  
      • 6.Platz im Weitsprung über 4,28 m (pB), übertraft ihre bisherige pB von 4,17 im Wettkampf dreimal
    • Maja (W15), startete in der AK WJU18
      • 6.Platz über 200m in 30:54 Sek (pB)
    • Marina (WJ U18)
      • 2.Platz, 60m Hürden in 9,37 Sek; bedeuten 0,01 Sek über pB
      • 2.Platz, 200m in 27,85 Sek (pB)
Leichtathletik - Aktuelles

3. Eichenzeller Winterlauf

02_csm_P1300921_5_km_v.l._Nico_Bremse_2.__Andre_Sattler__1.__Eric_Schulz_3._308d515b59Screenshot_2018-01-28-19-55-22-1Mit 179 Teilnehmern bei der dritten Auflage des Winterlaufs des TLV Eichenzell durften sich die Organisatoren über einen neuen Rekord freuen. Im vergangenen Jahr waren noch 107 Starter dabei. Als Sieger über die elf Kilometer lange Strecke überquerten Dominik Briselat und Peter Höhne in 38:24 Minuten zeitgleich die Ziellinie. Über die fünf Kilometer startete für den Hünfelder SV unser Andre Sattler und er überquerte hier die Ziellinie als Erster (20:44 Minuten).

Leichtathletik - Aktuelles

Winterlaufserie 2018 Heringen, 1. Lauf

Heute fand der 1.Lauf der diesjährigen Winterlaufserie in Heringen, Veranstalter Triathletenschmiede Werratal e.V., statt. Durch die ebenfalls heute stattfindenden Hessischen Hallenmeisterschaften bedingt waren die Hünfelder Leichtathleten nur durch Maja Holstein vertreten. Und Maja machte Ihre Sache prima!

Das heutige Ergebnis im Einzelnen:

  • 1 km:
    • 1.Platz WK12 und 2.Platz aller Teilnehmer, Maja Holstein (4:14)
Leichtathletik - Aktuelles

Hessische Hallenmeisterschaften 2018 der Aktive/U18 in Frankfurt-Kalbach

Gestern und heute fanden die Hessische Hallenmeisterschaften 2018 der U18/Aktiven in der Leichtathletiksporthalle in Frankfurt-Kalbach statt.

Gemeldet hatten 657 Athleten aus rd. 130 Vereinen. Vom Hünfelder SV waren Marina, Maja und Henrik mit am Start.

Maja und Henrik die eigentlich der Altersklasse U16 bzw. U20 angehören starteten in den höheren Altersklassen U18 bzw. bei den Aktiven; Marina erstmals in ihrer neuen Altersklasse U18!

Die Ergebnisse im einzelnen:

  • Marina
    • 34. Platz über 60m (8,38 Sek)
    • 13. Platz über 60m Hürden (9,42 Sek)
    •   8. Platz über 800m (2:31,27 Min)
  • Maja
    •   6. Platz über 3.000m (12:04,71 Min)
  • Henrik
    • 18. Platz über 800m (2:09,24 Min)
Leichtathletik - Aktuelles

Hessische Hallenmeisterschaften 2018 der U20/U16 in Hanau

Gestern und heute fanden die Hessische Hallenmeisterschaften 2018 der U20/16 in der Leichtathletiksporthalle in Hanau statt.

Die Ergebnisse im einzelnen:

  • Franziska
    • 29. Platz über 60m (9,09 Sek)
    • 11. Platz über 800m (2:49,05 Min)
  • Maja
    • 10. Platz über 800m (2:49,00 Min)
    •   8. Platz über 2.000m (8:07,60 Min)
  • Henrik
    • 13. Platz über 800m (2:07,52 Min)

Für Franziska waren es die ersten Starts bei Hessischen Meisterschaften außerhalb der Staffeln; ein schöner Erfolg. Maja und Henrik waren kurzfristig aus dem Urlaub zu den Meisterschaften angereist; beide hatten die Anreise und Maja zusätzlich eine gerade überstandene Erkältung noch in den Knochen. Von allen Dreien wird man in diesem Jahr noch einiges hören!

Leichtathletik - Aktuelles

Marina, Max und Daniel zu Besuch bei den Leichtathleten von Eintracht Frankfurt

SFZK_Leichtathletikhalle_front_largeHeute konnten Marina, Max und Daniel das Training im Winter mal von einer anderen Seite erleben. Die Drei waren zu Gast bei Eintracht Frankfurt. Trainiert wurde in der Leichtathletiksporthalle in Frankfurt-Kalbach! Und neben dem eigenen Training, was im Hinblick auf die Hessischen Hallenmeisterschaften im Fordergrund stand, konnte auch so mancher Blick über den Zaun geworfen werden. Ist die Leichtathletiksporthalle in Frankfurt-Kalbach an sich schon aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten die Leichtathleten hier vorfinden etwas besonders, so konnten die Drei direkt erleben wie Trainingseinheiten von Kaderathleten aussehen. Und das die Leichtathletiksporthalle eine kleine Talentschmiede ist konnte man auch daran erkennen, dass 3 Kadertrainer des HLV anwesend waren. Der Fokus der Trainingseinheiten von Marina, Max und Daniel lag mit unterschiedlichen persönlichen Schwerpunkten auf den Disziplinen 60m, 60m Hürden und längeren Tempoeinheiten auf der 200m-Tartanbahn mit ihren überhöhten Kurven. In den Trainingspausen gab es viel zu sehen; da wurde auf zwei Anlagen Stabhochsprung trainiert, da konnte man Hammer- und Diskuswerfer live erleben (in der Halle können tatsächlich bis auf das Speerwerfen alle leichtathletischen Disziplinen aktiv trainiert werden), … Die Kontakte zur Eintracht Frankfurt und zu den Kadertrainern des HLV werden wir wie im Jahr 2017 praktiziert weiter gepflegt; der Blick über den Zaun bringt uns wertvolle Einblicke und der Austausch unter den Trainern zahlt sich für alle Seiten aus.

Leichtathletik - Aktuelles

35. Nationales Hallensportfest der LG Eintracht Frankfurt

Beim 35. nationalen Hallensportfest der LG Eintracht Frankfurt in der Leichtathletikhalle in Frankfurt-Kalbach waren heute Franziska, Marina und Max am Start.

Die Ergebnisse:

    • Franziska (W15), startete in der höheren Altersklasse WJ U18
      • 800m in 2:48,09 min, 5.Platz
    • Marina (WJ U18), startet seit dem 1.1. in der Altersklasse WJ U18 und trifft damit in den Wettkämpfen nun auf Athletinnen aus 2 Jahrgängen, die Felder bei der WJ U18 waren riesig.
      • 60m in 8,37 Sek, Platz 31 von 96 Starterinnen
      • 60m Hürden in 9,72 Sek, Platz 17 von 32 Starterinnen
      • 200m in 28,67 Sek, Platz 24 von 53 Starterinnen, erster Start über diese Distanz, neue Bestzeit in der ewigen Bestenliste des Hünfelder SV
    • Max (MJ U20)
      • 800m in 2:11,40 min, 3.Platz

Deutscher und Hessischer Leichtathletik-Verband veröffentlichen abschließende Bestenliste für 2017

In den abschließenden Bestenlisten des Deutschen und des Hessischer Leichtathletik-Verband für 2017 tauchen auch die Namen von Hünfelder Leichtathleten auf:

  • DLV
    • W14
      • Maja Severloh; 3.000 m; 11:18,40; Platz 10
      • Maja Severloh; 5 km; 19:59; Platz 19
  • HLV
    •  W14
      • Maja Severloh; 2.000 m; 7:23,98; Platz 7
      • Maja Severloh; 3.000 m; 11:18,40; Platz 2
      • Maja Severloh; 5 km; 19:59; Platz 4
    • W14/15
      • Marina Zachartschuk, Franziska Schmitt, Maja Severloh; 3 x 800 m; 7:55,12; Platz 6
    • W15
      • Marina Zachartschuk; 80 m Hürden; 12,21; Platz 7
      • Marina Zachartschuk; Blockwettkampf Lauf; 2.475 Punkte; Platz 6
    • MJ U18
      • Henrik Jensen; 1.500 m; 4:22,62; Platz 11
      • Max Schmitt; 1.500 m; 4:35,35; Platz 14
      • Henrik Jensen; 3.000 m; 9:47,76; Platz 9
      • Max Schmitt; 3.000 m; 10:00,48; Platz 11
      • Henrik Jensen; 5.000 m; 17:33,93; Platz 15
      • Max Schmitt; 5.000 m; 17:50,61; Platz 17
      • Henrik Jensen; 10 km; 37:48; Platz 11
      • Max Schmitt; 10 km; 39:46; Platz 15
    • M60
      • Zbigniew, Napiorkowski; Kugelstoßen; 11,97 m; Platz 2
      • Zbigniew, Napiorkowski; Speerwurf; 34,59 m; Platz 3

Klasse gemacht!

39. Spiridon-Silvesterlauf in Frankfurt – Zum Jahresausklang noch mal ein Start von Maja H., Max und Henrik

171231-GruppenbildInsgesamt 2.067 Läufer(innen) waren heute zum Lauf über 10 km in den Frankfurter Stadtwald gekommen, um das Jahr 2017 sportlich zu beenden. Mit am Start waren hier von uns auch Henrik und Max. Und die Beiden liefen ein solides Rennen und blieben mit 100 anderen Läufer bzw. 8 Läuferinnen unter der 40-Minuten-Marke.

  • Henrik (4.Platz U20, 38.Platz der Gesamtwertung, 37:33 min)
  • Max (5.Platz U20, 68.Platz der Gesamtwertung, 38:52 min)

Beim Schülerlauf über 2 Kilometer mit in Summe 132 Startern war unsere Maja H. mit dabei. Für Maja war es auch das erste mal ein so großes Läuferfeld live zu erleben. Der Start von über 2.000 Läufern in mehreren Wellen ist halt schon etwas nicht alltägliches!

  • Maja (2.Platz U10 (3 Sekunden hinter Platz „1“), 10.Platz der Gesamtwertung, 8:42 min)
Leichtathletik - Aktuelles

34. Nationales Vorweihnachtskriterium der Leichtathleten in der Herrenwaldhalle in Stadtallendorf

Das dri171217-Clarissatte Wochenende in Folge bei dem Leichtathleten des Hünfelder SV bei Hallensportfesten ihre Form testeten und Wettkampfluft in der Halle schnupperten. Dieses mal beim 34. Nationalen Vorweihnachtskriterium der Leichtathleten in der Herrenwaldhalle in Stadtallendorf. In Summe 10 Starts standen für Clarissa, Daniel, Franziska, Henrik, Maja und Marina auf dem Programm; die geplanten Starts von Max und Paula mussten leider kurzfristig erkältungsbedingt entfallen.

Die Ergebnisse (pB = persönliche Bestzeit):

    • Clarissa (W12)
      • 1.Platz über 800m in 2:51,93 Min
    • Daniel (Männer)
      • 3.Platz im Weitsprung mit 6,07 m
    • Franziska (W14)
      • 5.Platz über 800m in 2:45,66 Min (pB); und der Rennverlauf zeigt, dass da noch einiges geht
      • 37.Platz über 60m in 9,11 Sek; der Start verhinderte ein deutlich besseres Ergebnis
      • 21.Platz im Weitsprung 4,19 m (pB)
    • Henrik (MJ U20)
      • 2.Platz über 800m in 2:05,87 Min (pB); dass da noch mehr geht zeigte der Rennverlauf deutlich; das Tempo der ersten 620m hätte eine Endzeit von 1:55 Min. bedeutet
    • Maja (W14)
      • 36.Platz über 60m in 9,09 Sek
      • 4.Platz über 800m in 2:43,86 Min; Ellbogen beim Start so richtig voll in den Magen bekommen und ein übereifriger Trainer ist bei der Aufholjagd auch noch vor Maja auf die Bahn gelaufen, viel schlimmer kann ein Rennen kaum ablaufen
    • Marina (W15)
      • 2.Platz über 800m in 2:35,96 Sek
      • 6.Platz im Weitsprung mit 4,89 m

Mit Max, Henrik und Daniel haben wir 3 Athleten im Verein die über das Potential verfügen in naher Zukunft die 800m jeweils unter 2:00 Minuten zu laufen.

Leichtathletik - Aktuelles

Hallensportfest des HLV-Kreises Offenbach/Hanau in der Leichtathletikhalle in Hanau

171209-Hanau1

v.l.: Maja H., Jule, Franziska, Daniel, Maja S., Finja, Marina davor liegend Henrik und Max

Heute waren Finja, Franziska, Jule, Maja H., Maja S. und Marina sowie Daniel, Henrik und Max beim Hallensportfest des HLV-Kreises Offenbach/Hanau in der Leichtathletikhalle in Hanau im Einsatz. Ziel dieses Wettkampfeinsatzes war es, wie schon vor einer Woche in Kalbach, nach einer längeren Wettkampfpause mit viel Grundlagentraining wieder etwas Wettkampfluft zu schnuppern. Die in Summe 22 Starts zeigen, dass die Entwicklung in die richtige Richtung geht.

Die TOP-Ergebnisse (pB = persönliche Bestzeit) am heutigen Tag erzielten:

    • Daniel (Männer)
      • 1.Platz im Weitsprung mit 6,09 m (pB)
    • Henrik (MJ U20)
      • 1.Platz über 800m in 2:08,12 Min (pB)
    • Max (MJ U20)
      • 2.Platz über 800m in 2:12,19 Min
    • Maja (W14)
      • 3.Platz über 800m in 2:36,83 Min
    • Marina (W15)
      • 2.Platz über 60m in 8,26 Sek
      • 2.Platz über 800m in 2:39,46 Sek
      • 2.Platz im Weitsprung mit 4,85 m
      • 3.Platz über 60m Hürden in 9,36 Sek, gestartet und gewertet bei der WJU18 (größere Hürdenabstände) in Vorbereitung auf die Hessischen und Süddeutschen Hallenmeisterschaften Anfang des kommenden Jahres
Leichtathletik - Aktuelles

26. Kreishallensportfest U 12 – U 16 in der Leichtathletikhalle in Frankfurt-Kalbach

Heute sind Franziska, Maja und Marina beim 26. Kreishallensportfest U 12 – U 16 in der Leichtathletikhalle in Frankfurt-Kalbach an den Start gegangen. Ziel dieses Wettkampfeinsatzes war es, nach einer längeren Wettkampfpause mit viel Grundlagentraining wieder etwas Wettkampfluft zu schnuppern. Und die Ergebnisse – noch mit etwas schweren Beinen vom Training – zeigen, dass sich die Drei weiterentwickelt haben.

Die Ergebnisse (pB = persönliche Bestzeit):

    • Franziska (W14)
      • 60m in 9,00 Sek (pB), 5.Platz ==> Quali für die Hessischen Hallenmeisterschaften geschafft!
      • 800m in 2:51,27 min, 6.Platz
    • Maja (W14)
      • 60m in 9,07 Sek (pB), 7.Platz ==> Quali für die Hessischen Hallenmeisterschaften geschafft!
      • 800m in 2:44,07 Min, 4.Platz
    • Marina (W15)
      • 60m in 8,24 Sek (pB), 2.Platz
      • 60m Hürden in 9,43 Sek (pB), 1.Platz

Alle drei hatten bereits vor diesem Wettkampf die Quali für die Hessischen Hallenmeisterschaften über 800m, sowie Maja zusätzlich über 2.000m und Marina zusätzlich über 60m, 200m, 400m 1.500m 3.000m, 60m Hürden und Weitsprung in der Tasche.

Leichtathletik - Aktuelles

33. Darmstadt-Cross 2017

Hochkarätige Wettbewerbe sind schon seit Jahren das Gütezeichen des Darmstadt-Cross. Der Darmstadt-Cross ist u.a. auch EM-Qualifikationsrennen des DLV, aber auch für die Nachbarländer Schweiz und Österreich. Eine hochkarätige Besetzung ist damit ebenso garantiert, wie die traditionell kompakten Starterfelder im Nachwuchsbereich oder bei den Masters-Kategorien. In diesem Jahr waren in Darmstadt rd. 600 Starter aus 18 Nationen am Start.

Die 33. Auflage toppte in vielfältiger Weise die Vorzeige-Veranstaltung des Deutschen Leichtathletik-Verbandes. In der Presse liest man z.B.: „In einem dramatischen Rennen bezwang Alina Reh (SSV Ulm 1846) nach langer Führungsarbeit auf dem 6.600 m langen Parcours im Südwesten Darmstadts ihre mit 20 Jahren gleichaltrige Konkurrenz im Rennen der Frauen und U23-Juniorinnen. Mit 21:23 Minuten und zwei Sekunden Vorsprung bezwang die zur Langstrecke tendierende Alina die aktuelle U23-Cross-Europameisterin Konstanze Klosterhalfen (TSV Bayer Leverkusen). Damit bringen sich beide Topläuferinnen des DLV in Position für die in zwei Wochen stattfindenden Europameisterschaften in Samorin (Slowakei).“

Bei dieser Veranstaltung waren von uns mit dabei:

  • Max, der im Rennen über 6.600m zur EM-Qualifikation starten durfte landete bei der MJU20 auf Platz 33.
  • Maja S., die im traditionell ranghöchsten Vergleich der Alterskategorien W15/W14 im Querfeldeinlaufen in Deutschland über 2.500m auf dem 9. Platz landete.
  • Maja H., die im Nachwuchsrennen der W9 über 1.300m den 6. Platz erreichte.

Für alle Drei war die Veranstaltung ein besonderes Erlebnis; so nahe wie in Darmstadt kommt man den deutschen Spitzenläufern selten!

Von „1“ auf „4“; die Leichtathletik-Abteilung beim Hünfelder SV hat seit heute „3“ neue lizenzierte Kampfrichterinnen

171112-KaRi-Grundausbildung1

v.l.: Sandra Möller, Nadine Holstein, Peter Jakob, Nicole Schubert

Gestern und heute haben Nadine Holstein, Nicole Schubert und Sandra Möller in Fulda die Grundausbildung zum „Lizenzierten Kampfrichter(in)“ bei Peter Jakob vom Hessischen Leichtathletikverband erfolgreich absolviert. Wir gratulieren!

Damit verfügt die Leichtathletik-Abteilung des Hünfelder SV erstmals seit 2013 wieder über mehr als einen lizenzierten Kampfrichter(in). Am 24./25.03.2018 gibt es dann bei uns in Hünfeld auf der Rhönkampfbahn eine weitere Kampfrichter-Grundausbildung. Zu dieser Kampfrichter-Grundausbildung liegen mit aktuellem Stand 11 Anmeldungen – davon 4 von aktiven Athleten – aus unserer Leichtathletik-Abteilung vor. Über weitere Anmeldungen würden wir uns freuen!

Die Probleme im Bereich der „Lizenzierten Kampfrichter“, die wir in diesem Jahr bei der Ausrichtung unseres Sparkassen-Grand-Prix hatten, gehören damit der Vergangenheit an. Wir können bei unseren leichtathletischen Veranstaltungen zukünftig, bis auf die Positionen des Starters und der Zeitmessung, alle Positionen im erforderlichen Umfang eigenständig mit ausgebildeten Kräften besetzen!

Und das zahlt sich auch aus. Wir können nun neben dem Sparkassen-Grand-Prix auch weitere leichtathletische Veranstaltungen in Hünfeld ausrichten. Das erste Event werden am 15.04.2018 die Langlaufmeisterschaften der Region Mitte (Marburg-Biedenkopf, Gießen, Wetzlar, Dillenburg, Fulda, Vogelsberg) sein!

An dieser Stelle auch ein dickes Dankeschön an alle die uns bei der Weiterentwicklung der Leichtathletik in Hünfeld immer wieder tatkräftig unterstützen!

Leichtathletik - Aktuelles

Sparkassen-Grand-Prix-Abschlussveranstaltung-2017 mit Siegerehrung in Johannesberg

sparkassen-grand-prix

Bei der diesjährigen Sparkassen-Grand-Prix-Abschlussveranstaltung in Johannesberg konnten drei Athleten des Hünfelder SV Ehrungen entgegennehmen. Im Einzelne

  • 2.Platz, W8, Alison Krause
  • 3.Platz. W8, Fenja Klein
  • 6.Platz, W8, Rosalie Meyer
  • 5.Platz, M8, Finlay Scheich
  • 6.Platz, M8, Fritz Gräber
  • 5.Platz, W10, Stella Wager,
  • 8.Platz, W10, Annalena Hofmann
  • 1.Platz, WJ W15, Marina Zachartschuk
  • 4.Platz, MJ U18, Bernd-David Schulz
  • 1.Platz, Männer, Daniel Hahn

Wir gratulieren!

Leichtathletik - Aktuelles

36. Frankfurt Marathon – 4. Platz bei den Hessischen, 14. Platz bei den Deutschen Marathonmeisterschaften (M50)

Sturmtief Herwart entfaltete am Main zwar nicht unbedingt zerstörerische Kraft, aber die bisweilen heftigen Böen reichten als Rhythmusbrecher und Energiefresser. Rd. 14.500 Läufer waren am heutigen Sonntag beim 36. Frankfurt Marathon am Start. Mit eingebettet in den 36. Frankfurt Marathon waren auch die Hessischen und Deutschen Marathonmeisterschaften. Für uns war Martin Müller am Start. Und Martin lief ein richtig starkes Rennen.

Das Ergebnis:

  • Platz „4“ in der Altersklasse M50 bei den Hessischen Marathonmeisterschaften. Zu Platz „3“ fehlte die Winzigkeit von 2 Sekunden!!
  • Platz „14“ in der Altersklasse M50 bei den Deutschen Marathonmeisterschaften.

Toll gemacht; wir gratulieren!

Leichtathletik - Aktuelles

„5“ Hünfelder Leichtathleten unter 3.308 Startern beim 18. Bad Hersfelder Lollslauf

171015-Siegerehrung Franziska

Petrus meinte es heute sehr gut mit den 3.308 Startern beim 18. Bad Hersfelder Lollslauf. Obwohl die Veranstalter rückläufige Anmeldezahlen meldeten, war der Lollslauf wie jedes Jahr eine Veranstaltung für die ganze Familie. Besonders am Zieleinlauf, auf dem Bad Hersfelder Lingplatz, standen die Zuschauer Schulter an Schulter und feuerten die Läufer bis zum Überqueren der Ziellinie an.

Die Ergebnisse des heutigen Laufes aus Sicht der Hünfelder Leichtathleten im Einzelnen:

  • 2. M50 und 14.der männlichen Gesamtwertung von 293 Startern; Martin Müller (Halbmarathon; 1:25:06)
  • 14. M40 und 69. der männlichen Gesamtwertung von 293 Startern; Andre Sattler (Halbmarathon; 1:38:42)
  • 3. WJ U16 und 23. der weiblichen Gesamtwertung von 311 Starterinnen; Franziska Schmitt (5 km; 26:17)
  • 13. WJ U14 und 79. der weiblichen Gesamtwertung von 311 Starterinnen; Jule Noll (5 km; 29:09)
  • 7. WK U10 und 32. der weiblichen Gesamtwertung von 278 Starterinnen; Fenja Klein (1,3 km; 5:56)
Leichtathletik - Aktuelles

EAM Kassel Marathon 2017, Henrik und Max auf der Halbmarathon-Distanz am Start

Zum Abschluss der Sommersaison sind heute Henrik und Max beim EAM Kassel Marathon 2017 über die Halbmarathon-Distanz zusammen mit rund 2.000 anderen Teilnehmern an den Start gegangen. Eine Strecke die normalerweise nicht zum Wettkampf-Portfolio der Beiden gehört; die sie aber unbedingt mal laufen wollten.

Nach einem Lauf mit Höhen und Tiefen sind die Zwei dann zeitgleich – Seite an Seite – ins Ziel gelaufen. Als Ergebnis stehen in der Altersklasse MJU20 Platz 3 und 4, über alle Teilnehmer gesehen Platz 60 und 61 in den Ergebnislisten!

Leichtathletik - Aktuelles

32. Heiligenröder Bahnlaufserie; Maja Severloh in Topform

170927-NiestetalHeute Abend ist Maja Severloh bei der 32. Heiligenröder Bahnlaufserie in Niestetal bei richtig guten Rahmenbedingungen über 3.000m an den Start gegangen.

Nach dem hervorragenden Ergebnis über 5 km in 19,59 min von vor 2,5 Wochen in Rodenbach/Hanau stellte dieser Start einen letzten Leistungscheck zum Ende der Sommersaison dar.

Für die in der Altersklasse W14 startende noch dreizehnjährige Maja war es der erste 3.000m-Wettkampf überhaupt. Und Maja lief ein couragiertes Rennen, gewann ihre Altersklasse und wurde Zweite aller weiblichen Teilnehmer. Am Ende stand eine Zeit von 11:18,4 min auf der Uhr! Den Wert dieser Zeit kann man daran erkennen, dass in diesem Jahr die Qualifikationszeit für die Deutschen Meisterschaften der Altersklasse W15 bei 11:30 min lag (Deutsche Meisterschaften finden erst ab W15 statt).

Schaut man auf die Hessische Bestenliste, dann zeigt sich, dass in diesem Jahr über 3.000m in der Altersklasse W14 nur eine Athletin schneller war.

Toll gelaufen; weiter so!

Und bei allem darf Max nicht vergessen werden. Max, der am Sonntag zusammen mit Henrik beim Kassel-Marathon über die Halbmarathonstrecke startet, ist heute in die Rolle des Tempomachers geschlüpft. Danke!

Leichtathletik - Aktuelles

6. Platz bei den „Hessische DJMM-Meisterschaften der U14“, „2“ Hünfelder Leichtathletinnen mit am Start

02_IMG-20170924-WA0006Im Rahmen der Startgemeinschaft „Neuhof-Flieden-Hünfeld“ sind heute für den Hünfelder SV Antonia Franke und Clarissa Heinelt bei den „Hessische DJMM-Meisterschaften der U14“ in Darmstadt an den Start gegangen. Und die in Summe 11 Mädels belegten einen hervorragenden 6.Platz.

Die Leistungen unserer Mädels im Einzelnen:

  • Antonia
    • Ballwurf (27 Meter)
    • 4×75 m (44,48 Sekunden); persönliche Bestleistung
    • Clarissa
      • Ballwurf (23,5 Meter)
        • 800 m (2:49,99 Minuten); persönliche Bestleistung

      Weiter so!

      Leichtathletik - Aktuelles

      5. Sparkassen-Grand-Prix 2017 und Mehrkampf-Kreismeisterschaften in Flieden

      Bei strahlendem Sonnenschein fand gestern und heute der 5. Sparkassen-Grand-Prix 2017 in Flieden statt. In den Grand-Prix waren die Kreis-Mehrkampfmeisterschaften integriert!

      Die erzielten Leistungen unserer 11 Athleten konnten sich erneut sehen lassen; die Zahl der erzielten persönlichen Bestleistungen (16) sprechen hier eine eigene Sprache.

      Podestplätze erreichten:

      • Bernd-David Schulz (MJU18, 3.Platz im Fünfkampf mit)
      • Marina Zachartschuk (W15, 1.Platz im Siebenkampf) 
      • Maja Severloh (W14, 3.Platz im Siebenkampf)

      In der Mannschaftswertung wurden im Vierkampf erreicht:

      • WJ U16, 2. Platz (Lina Giebenhain, Franziska Hohmann, Marina Zachartschuk, Franziska Schmitt, Maja Severloh)
      • WJ U14, 5. Platz (Antonia Franke, Paula Hahner, Jule Noll, Finja Waider, Clarissa Heinelt)

      Besonders zu erwähnen ist:

      • Marinas 7-Kampf war nach 3 ungültigen Versuchen im Weitsprung eigentlich ein 6-Kampf. Mit einer normalen Weitsprungleistung kommt Marina auf rd. 3.300 Punkte und gehört damit zu den besten Ihres Jahrgangs in Hessen!
      • Paula hat ihre Hochsprungleistung um 12 cm gesteigert!
      • Franziska H. hat in ihrem ersten Hochsprungwettbewerb 1,38 m überprungen!
      • Lina kam im Kugelstoßen auf 7,76 m; die zweitbeste Weite!
      • Finja war mit 33,5 m Beste im Ballwurf!
      Leichtathletik - Aktuelles

      Kreismeisterschaften in Flieden, 4 x Platz „1“, 4 x Platz „2“, 3 x Platz „3“

      Die Leichtathleten beendeten das Wochenende mit den Kreismeisterschaften in Flieden. Hier konnte eine größere Zahl an vorderen Platzierungen eingefahren werden. Podestplätze erreichten (pB = persönliche Bestleistung):

      • Marina Zachartschuk (W15; 1. Platz 100m, 1. Platz 80m Hürden, 3. Platz Speerwurf )
      • Franziska Schmitt (W14; 2. Platz 100m (pB)
      • Marie Busold (W14; 1. Platz 4 x 100m – Staffel)
      • Maja Severloh (W14; 3. Platz 100m (pB)
      • Finja Waider (W12; 3. Platz Speerwurf (pB))
      • Marc Hansmeier (M13; 1. Platz Speerwurf (pB), 2. Platz Weitsprung (pB), 2. Platz 75m (pB))
      • Daniel Hahn (Männer; 1. Platz Weitsprung (pB), 2. Platz 100m)

      Darüber hinaus gab es weitere 11 persönliche Bestleistungen!

      Unsere beiden für den Wettkampf gemeldeten Staffeln konnten ausfallbedingt leider nicht an den Start gehen; einzig Marie Busold kam über die Startgemeinschaft Flieden/Neuhof/Hünfeld zusammen mit drei Läuferinnen aus Flieden zu ihrem ersten Staffeleinsatz, den sie auch prima absolvierte.

      Zu den Leistungen besonders erwähnenswert ist:

      • Marina hat über 100m und 80m Hürden ganz knapp ihre persönlichen Bestzeiten verfehlt. Die gelaufenen Zeiten selber zeigen einmal mehr das Marina in ihrer Altersklasse zur Hessischen Spitze zählt!
      • Marc hat am vergangenen Donnerstag erstmals einen Speer geworfen. Und dann 3 Tage später den Speer 30,79m weit zu werfen – knapp an der Hessischen Bestenliste vorbei – ist schon eine echte Hausnummer! Und das bei seiner ersten Leichtathletik-Veranstaltung!
      Leichtathletik - Aktuelles

      5. Sparkassen-Grand-Prix 2017 in Flieden – Kinderleichtathletik

      Neben den Kreiseinzelmeisterschaften fanden heute zeitgleich in Flieden bereits eine Woche vor dem Abschluss des Sparkassen-Grand-Prix die Kinderleichtathletik-Wettkämpfe im Grand-Prix statt. Für die U12 standen Stoßen, Stadioncross und Hochsprung auf dem Programm, die U10 versuchten sich in Wechselsprüngen, Stabweitsprung und Stoßen.

      Unsere beiden Mannschaften schlugen sich wacker! Die U12-Mannschaft belegte einen hervorragenden 4.Platz, die U10-Mannschaft ebenfalls einen hervorragenden 5.Platz. In beiden Wettkämpfen waren jeweils 12 Mannschaften am Start. Am Ende des Wettkampfs sah mal viele zufriedene Gesichter bei Athleten wie Trainern! Weiter so!

      Leichtathletik - Aktuelles