Training während der Osterferien

In den Osterferien ist die Halle an folgenden Terminen geöffnet:

Montag, 26.03.2018, 18:00 – 22:00 Uhr
Donnerstag, 29.03.2018, 18:00 – 22:00 Uhr
Donnerstag, 05.04.2018, 18:00 – 22:00 Uhr

Das erste Training nach den Ferien findet wieder am Montag, 09.04.2018 zu den gewohnten Uhrzeiten statt.

Wir wünschen allen TT-Aktiven schöne Osterferien.

HSV.news, Tischtennis

Karli Kircher feierte seinen 80. Geburtstag

Karli Kircher 80Am 10.März 2018 feierte unser ehemaliger langjähriger 2.Vorsitzender und Vorsitzender des Ehrenrates seinen 80. Geburtstag.

Er feierte mit seinen Freunden im Hünfelder Gasthof Schützenhof. Der 1. Vorsitzende des „kleinen HSV“ und die Vorstandskollegen Martin Abel und Hubert Vogt zählten zu den zahlreichen Gratulanten.

Karli Kircher war in seiner aktiven Fußballerzeit lange Jahre Leistungsträger in unserer Hessenligamannschaft. Zu dieser Zeit gab es noch keine Bundesliga, sodass der Hünfelder Sportverein in dieser Zeit 3.Liga spielte. Karli war auf Grund seiner sportlichen Leistungen auch mehrmals in die Hessenauswahl berufen worden. Nicht vergessen wollen wir, dass Karli fast 20 Jahre mit seiner honorigen Stimme unser Stadionsprecher war.

Wir wünschen an dieser Stelle Karli und seiner Frau Babara für das nächste Lebensjahrzent alles Gute und vor allem viel Gesundheit.

Bilder HSV-Ball 2018 Teil III

HSV.news

Bilder HSV-Ball 2018 Teil II

HSV.news

Bilder HSV-Ball 2018 Teil I

HSV.news

Level 4

HSV.news

AH-Kreismeisterschaft Lauterbach-Hünfeld – Hünfeld/Kirchhasel siegt

Schlitz (pf) –www.osthessen-zeitung.de

Die Alten Herren der SG Hünfeld/Kirchhasel haben sich am Samstag in der Sporthalle in Schlitz zum Hallenkreismeister gekrönt: In einer spannenden Gruppe mit acht Teams setzte sich die Mannschaft um Teammanager Bernhard Göbel im Modus „jeder gegen jeden“ nur knapp gegen den SV Michelsrombach durch. Dritter wurde der VfL Lauterbach.

Foto: Privat

Obwohl der SV Michelsrombach im gesamten Turnierverlauf kein einziges Gegentor kassierte, mit dem 3:0 gegen Steinbach den höchsten Sieg des Tages landete und ebenso wie der spätere Sieger ungeschlagen blieb, musste er sich am Ende mit Platz zwei zufriedengeben. Denn aus sieben Spielen holte Hünfeld/Kirchhasel starke 17 Punkte und damit zwei mehr als der SVM, der im direkten Duell nicht über ein 0:0 hinauskam. Michelsrombach hatte mit einem Sieg im letzten Spiel sogar die Chance auf den Turniersieg, gegen den VfL Lauterbach hieß es am Ende jedoch erneut 0:0. Zwar fielen in dem torarmen Turnier, was auch der Spielzeit von nur acht Minuten geschuldet war, nur 31 Treffer in 28 Partien, doch angesichts des fairen Ablaufs und des guten Niveaus waren die Altherren-Titelkämpfe im Fußballkreis Lauterbach-Hünfeld einmal mehr ein Erfolg.

Das Siegerteam der SG Hünfeld/Kirchhasel spielte mit: Jürgen Ruschke; Andrej Dimitrov, Klaus Krimmel, Klaus Wagner, Andreas Steinmetz, Claus Lühn, Jürgen Fleischmann und Bernhard Göbel.

HSV.news

33. Darmstadt-Cross 2017

Hochkarätige Wettbewerbe sind schon seit Jahren das Gütezeichen des Darmstadt-Cross. Der Darmstadt-Cross ist u.a. auch EM-Qualifikationsrennen des DLV, aber auch für die Nachbarländer Schweiz und Österreich. Eine hochkarätige Besetzung ist damit ebenso garantiert, wie die traditionell kompakten Starterfelder im Nachwuchsbereich oder bei den Masters-Kategorien. In diesem Jahr waren in Darmstadt rd. 600 Starter aus 18 Nationen am Start.

Die 33. Auflage toppte in vielfältiger Weise die Vorzeige-Veranstaltung des Deutschen Leichtathletik-Verbandes. In der Presse liest man z.B.: „In einem dramatischen Rennen bezwang Alina Reh (SSV Ulm 1846) nach langer Führungsarbeit auf dem 6.600 m langen Parcours im Südwesten Darmstadts ihre mit 20 Jahren gleichaltrige Konkurrenz im Rennen der Frauen und U23-Juniorinnen. Mit 21:23 Minuten und zwei Sekunden Vorsprung bezwang die zur Langstrecke tendierende Alina die aktuelle U23-Cross-Europameisterin Konstanze Klosterhalfen (TSV Bayer Leverkusen). Damit bringen sich beide Topläuferinnen des DLV in Position für die in zwei Wochen stattfindenden Europameisterschaften in Samorin (Slowakei).“

Bei dieser Veranstaltung waren von uns mit dabei:

  • Max, der im Rennen über 6.600m zur EM-Qualifikation starten durfte landete bei der MJU20 auf Platz 33.
  • Maja S., die im traditionell ranghöchsten Vergleich der Alterskategorien W15/W14 im Querfeldeinlaufen in Deutschland über 2.500m auf dem 9. Platz landete.
  • Maja H., die im Nachwuchsrennen der W9 über 1.300m den 6. Platz erreichte.

Für alle Drei war die Veranstaltung ein besonderes Erlebnis; so nahe wie in Darmstadt kommt man den deutschen Spitzenläufern selten!

Hannelore Dietz feierte ihren 60. Geburtstag

Hannelore Dietz 60Ihren 60. Geburtstag feierte Hannelore Dietz am 8.November 2017.

Hannelore ist seit 32 Jahren Mitglied im Hünfelder Sportverein. Seit dem Jahre 2000 ist Hannelore Abteilungsleiterin für unsere Gymnastikgruppen. Außerdem ist Hannelore sei dem Jahre 2000 auch unsere Frauenwartin.

Der 1. Vorsitzende Lothar Mihm gratulierte Hannelore im Namen seiner Vorstandskollegen und übergab einen Geschenkgutschein mit den besten Wünschen für die Zukunft sowohl für die Jubilarin als auch für ihre Familie.

Geburtstage und Ehrungen

Michael Rausch feierte seinen 50. Geburtstag

Michael Rausch 50Am 7. November feierte Michael Rausch seinen 50. Geburtstag.

Mehr als 10 Jahre war „Lui“ der Abwehrchef unserer 1. Seniorenmannschaft. In dieser Zeit entstand ein großes Vertrauensverhältnis zwischen Michel und unserem Vorsitzenden Lothar Mihm.
Als Ratgeber war er in dieser Zeit unentbehrlich….er war das Bindeglied zwischen der Mannschaft, dem Vorstand sowie den Betreuern Gerdi Görk und Gerhard Trost. In dieser schwierigen Phase für den „kleinen HSV“ (wir waren gerade aus der Landesliga in die damalige Gruppenliga abgestiegen) übernahm Michel als Spielertrainer auch unsere  1. Mannschaft, bis wir mit Friedhelm Bott einen neuen Trainer verpflichten konnten. Auch als langjähriger A-Jugendtrainer hat „Lui“ seine Spuren beim Hünfelder Sportverein hinterlassen.

Für seine besonderes sportliches Engagement wurde Michael Rausch im Jahre 2000 mit dem Jürgen-Peter Wittrowski Pokal ausgezeichnet.

Unser 1. Vorsitzender Lothar Mihm gratulierte Michel zu seinem runden Geburtstag und wünschte ihm und seiner Frau Edith alles Gute und vor allem Gesundheit.

Gerhard (Gerdi) Görk feierte seinen 70. Geburtstag

Gerdi Görk 70. GeburtstagAm 21.10.2017 feierte Gerhard (Gerdi) Görk seinen 70. Geburtstag.

Neben zahlreichen Freunden waren auch die „Alten Herren“ sowie unser 1. Vorsitzender Lothar Mihm unter den Gratulanten.

Gerdi ist seit 1961 Mitglied im „kleinen HSV“. Er war in den 60-iger Jahren ein gefürchteter Stürmer, der den Spitznamen “ Bomber“ hatte. Nach seiner aktiven Zeit war Gerdi mehr als 30 Jahre als „Mädchen für alles“ seinem HSV treu geblieben. Besonders seine Nähe zu den Seniorenmannschaften und deren Trainer war ein Glücksfall für unseren Verein. Gerdi`s hohe fachliche Kompetenz in Verbindung mit seiner ruhigen Art, half dabei so machen Konflikt zu entschärfen.

Gerdi und seine Frau Marianne sind bei unseren Heimspielen gern gesehene Gäste auf der Rhönkampfbahn. Von dieser Stelle aus wünschen wir Gerdi und seiner Familie alles Gute und vor allem viel Gesundheit.

Siegreiches Wochenende

Dieses Wochenende konnten einige Siege verbucht werden. Dabei schaffte die 2. Mannschaft ein 9:5-Erfolg gegen Müs-Bad Salzschlirf und bleibt damit in ihrem 4. Spiel ungeschlagen. Desweiteren siegte die Damenmannschaft mit 8:5 gegen Tabellenschlusslicht Dirlammen. Die Jugendmannschaft darf sich über eine bisher makellose Bilanz freuen. Diese gewann in einem spannenden Spiel gegen Eichenzell II mit 6:4 und sichert sich somit ihren 3. Sieg in ihrem 3. Spiel.

Lediglich die 1. Herrenmannschaft musste sich dieses Wochenende geschlagen geben. Sehr unglücklich verlor sie mit 7:9 ein wichtiges Spiel gegen Angersbach II.

HSV.news, Tischtennis

Martin Ebert feierte am 5. Oktober seinen 70. Geburtstag

Am 5. OMartin Ebert 70ktober feierte Martin Ebert seinen 70. Geburtstag.

Martin hat für seine 50 jährige Mitgliedschaft im Jahre 2016 die Goldene Ehrenadel des Hünfelder Sportvereins bekommen. In seiner aktiven Zeit war Martin Ebert ein hervorragender Handballspieler.

Martin ist immer noch ein treuer Besucher unserer Handballspiele aber auch bei unseren Fußballern auf der Rhönkampfbahn ist er ein gern gesehener Zuschauer. Martin Ebert ist Förderndes Mitglied im „kleinen HSV“. Hierfür dankte unser 1. Vorsitzender Lothar Mihm, Martin im Namen des Vorstandes und der Handballabteilung. Unser Vorsitzender überreichte Martin Ebert die obligatorische Flasche „AHA Excelsior“ mit den besten Wünschen für die nächsten Jahre.

Geburtstage und Ehrungen

Rasenplatz gesperrt 2014

HSV.news

8. Westerwälder EWH-Leichtathletik-Meeting in Selters

Heute war eine kleine Schar von Leichtathleten beim 8. Westerwälder EWH-Leichtathletik-Meeting in Selters unterwegs um zum eine Quali-Normen anzugehen bzw. Wettkampferfahrung zu sammeln. Die Ergebnisse (pB = persönliche Bestleistung):

  • Maja Holstein, W9; 800m, 2.Platz (3:07,54; pB)
  • Finja Waider, W12; 800m, 4.Platz (3:19,68; pB)
  • Marina Zachartschuk, W15; 300m, 1.Platz (44,78; pB)
  • Franziska Schmitt, W14; 800m, 2.Platz (2:52,01; pB); Weitsprung, 3.Platz (3,81; pB)
  • Daniel Hahn, M,; 200m, 5.Platz (25,25)
  • Maja Severloh, W14; 2.000m, 1.Platz (7:31,58)
  • Max Schmitt, MJU20; 3.000m, 1.Platz (10:17,64; pB)

Zirkus „Charles Knie“ auf dem Messegelände in Fulda – Sonderpreise für Mitglieder des Hünfelder SV

Vom 24. bis 28. Juni gastiert eines der führenden europäischen Zirkusunternehmen, der Zirkus „Charles Knie“, auf dem Messegelände in Fulda. Im Rahmen einer Aktion haben Mitglieder des Hünfelder SV die Möglichkeit alle Vorstellungen zu Sonderpreisen zu besuchen. Was ist zu tun? Einfach beim Kartenkauf an der Zirkuskasse als Stichwort „Hünfelder SV“ nennen!

Die Preise:

  • Tribüne (freie Platzwahl): 13 € pro Person, statt 26 € für Erwachsene und 22 € für Kinder
  • 2. Loge (nummeriert):      16 € pro Person, statt 32 € für Erwachsene und 28 € für Kinder
  • 1. Loge (nummeriert):      17 € pro Person, statt 34 € für Erwachsene und 30 € für Kinder

Nachfolgend Bilder wurden uns zur Verfügung gestellt

HSV.news

Lothar Mihm erhält den Ehrenteller der Stadt Hünfeld

Lothar Mihm erhält Ehrenwappenteller der Stadt Hünfeld

HünfeldEhrenwappemteller (oz/tg) – Eine Ehrung für einen besonders engagierten Menschen: Vorsitzender Lothar Mihm hat bei der Jahreshauptversammlung des Hünfelder Sportvereins den Ehrenwappenteller der Stadt Hünfeld erhalten.

„In Würdigung und Wertschätzung deiner großen Verdienste um den Hünfelder Sportverein als größten Sportverein unserer Stadt überreichen wir dir den Ehrenwappenteller der Stadt Hünfeld“, betonte Bürgermeister Stefan Schwenk im Clubheim des Hünfelder Stadions. Der HSV sei ein sportliches Aushängeschild für Hünfeld und biete Sportlern wie Zuschauern ein Stück Heimat. Einen großen Anteil daran habe Lothar Mihm, der seit 20 Jahren an der Spitze des Vereins steht. „Er führt diesen Verein als eine Persönlichkeit, die durch und durch geprägt ist von dem Idealbild eines mittelständischen Unternehmers“, machte Schwenk deutlich.

Lothar Mihm sei für einen Bürgermeister ein anspruchsvoller Partner, wenn man auf die vielen Baumaßnahmen blicke, die in den vergangenen Jahren unter seiner Verantwortung im Stadion Rhönkampfbahn durchgeführt wurden. „Er hatte aber auch immer das Augenmaß und die Verantwortungsbereitschaft, dass wir stets nach geeigneten Förderprogrammen Ausschau halten konnten, um diese Vorhaben finanziell verkraftbar sowohl für den Verein als auch für die Stadt Hünfeld stemmen zu können“, sagte Schwenk.

Der Bürgermeister bezeichnete Mihm als ein Mann, dessen Wort nicht nur Gewicht hat, sondern dessen Wort gilt. Er sei eine Persönlichkeit, die sich in die Verantwortung nehmen lasse und Verantwortung trage. „Das gilt auch für seine Frau Monika, die sich in Hünfeld große Verdienste und Wertschätzung als langjährige Erste Stadträtin erworben hat“, erklärte der Bürgermeister und fügte hinzu: „Nur mit Menschen eures Formates geht etwas voran.“

Glückwünsche überbrachte auch Stadtverordnetenvorsteher Berthold Quell. Lothar Mihm sei bekannt wie ein bunter Hund und bilde mit seiner Frau Monika eine Art „Eh-renamts-AG“. Der HSV sei ein Verein, in dem gemeinsam in eine Richtung gegangen und nicht gegeneinander gearbeitet werde.

Mihm bedankte sich unter großem Applaus der Mitglieder für die Auszeichnung: „Ich nehme sie gerne an, auch stellvertretend für die vielen Ehrenamtlichen im Verein.“

Bilder Willingen Teil II

Fußball, HSV.news

Karl-Rainer Bräuning feierte seinen 70. Geburtstag

70. Karl-Rainer BräuningAm 5.April 2017 feierte Karl-Rainer Bräuning seinen 70. Geburtstag. Zahlreiche Gratulanten würdigten Karl-Rainer´s  jahrelanges ehrenamtliches Engagement.

Der Vorsitzende des Hünfelder Sportvereins Lothar Mihm dankte Karl Rainer nicht nur für dessen fast 60-jährige Mitgliedschaft sondern auch für seinen unermüdlichen Einsatz für den „kleinen“ HSV“.  Mehrere Jahre war Karl-Rainer Fußballabteilungsleiter. Bis heute ist er Mitglied des Ehrenrats und des Fördervereins den Hünfelder Sportvereins. Bei jeglichen Baumaßnahmen war er nicht nur ein verlässlicher Planer, sondern er legte auch gerne selbst Hand mit an. So trägt das heutige Stadion Rhönkampfbahn in vielen Bereichen die Handschrift von unserem Karl- Rainer.

Noch heute geht ein Ruck durch unsere Fußballmannschaft, wenn oben von der Nordkurve Karl-Rainer klare Anweisungen gibt, wie „richtig“ gespielt werden muss.

Geburtstage und Ehrungen