Auch wir vom HSV machen bei „Scheine für Vereine“ mit. Bitte unterstützt uns auch hier!

So geht es:

  • Pro 15€ Einkaufs­wert gibt’s einen Vereins­schein im Markt oder Online­shop!
  • Vereinsschein dem Hünfelder Sportverein 1919 e.V., entweder über „Vereins­schein einlösen“ (https://scheinefuervereine.rewe.de/) oder die App „REWE Scheine für Vereine“ zuordnen!
  • Jetzt können die Scheine für Gratis-Prämien eingelöst werden!

Scheine für Vereine

Sparkassen-Grand-Prix-Abschlussveranstaltung-2019 mit Siegerehrung in Johannesberg

sparkassen-grand-prix

Bei der diesjährigen Sparkassen-Grand-Prix-Abschlussveranstaltung in Johannesberg konnten zwanzig Athleten(innen) des Hünfelder SV Ehrungen entgegennehmen. 

Von der Teilnehmerzahl her haben wir vom Hünfelder SV nach dem TV Flieden bei den 5 Grand-Prix-Veranstaltungen mit 69 Athleten das zweitgrößte Kontingent gestellt. In der Gesamtwertung haben wir knapp hinter der LG Fulda einen hervorragenden 3.Platz belegt; mit weitem Abstand hat der TV Flieden den 1.Platz belegt!

Wir gratulieren!

HSV.news

Wilhelm Ruppel feierte seinen 95. Geburtstag

Ruppel Wilhelm 95Wilhelm Ruppel ein HSV-Urgestein feierte am 21. September seinen 95. Geburtstag.

Wilhelm Ruppel ist seit 1936 also seit 83 Jahren Mitglied und Förderer des Hünfelder Sportvereins. Bis vor wenigen Jahren war er auch ein eifriger Besucher der Heimspiele unserer Fußballmannschaft. Zu den zahlreichen Gratulanten zählte auch unser Vorsitzender des Ehrenrates Jochi Hess. Er bedankte sich für die jahrelange Treue zum kleinen HSV und wünschte ihm alles Gute auch im Namen des Vorstandes.

Geburtstage und Ehrungen

Herbert Blum feierte seinen 70. Geburtstag

Herbert BlumHerbert Blum, der mit viel Engagement bei unserer Kinderleichtathletik als Trainer im Einsatz ist, feierte heute am 27. September 2019 seinen 70. Geburtstag.

Wer Herbert beim Training erlebt, der erkennt schnell was wir an Herbert haben. Einen sehr rüstigen fitten Senior, der mit viel Spaß und Freude unsere Kinder fachkundig trainiert. Und die Kinder mögen ihn; das kann man auch deutlich sehen!

Neben den zahlreichen Gästen war auch der Hünfelder Sportverein mit unserer Trainerin Nadine Klein und dem Abteilungsleiter Leichtathletik Rainer Hahn  vertreten. Die Beiden gratulierten im Namen des Hünfelder SV und bedankten sich für die wertvolle Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren und brachten auch deutlich zum Ausdruck, dass diese wertvolle Zusammenarbeit noch viele Jahre andauern möge. 

Herbert und seiner Familie wünschen wir von dieser Stelle aus alles Gute und vor allem viel Gesundheit

Bronzene Verdienstnadel des Landessportbundes Hessen e.V. für Ludwig Möller

Ludwig Möller - EhrungLudwig Möller bekam anlässlich des 100-jährigen Bestehen des Hünfelder Sportvereins die bronzene Verdienstnadel des Landessportbundes Hessen e.V. verliehen. 

Ludwig ist seit mehr als dreißig Jahren Übungsleiter unserer Herzsportgruppe. Ludwig Möller ist beruflich Leiter der Physiotherapie im Herz-Kreislauf-Zentrum in Rotenburg. Mit den Abteilungsleitern und zwei weiteren lizenzierten Übungsleiterinnen ist die Abteilung mittlerweile auf 146 Mitglieder gewachsen. Die Übergabe der Urkunde erfolgte im Rahmen einer Übungsstunde durch den anwesenden Arzt Prof. Dr. Dr. Dr. Christoph Raschka. Prof. Dr. Dr. Dr. Christoph Raschka ist u.a. in der sportmedizinischen Untersuchungsstelle des Landessportbunds Hessen e.V. für den Landkreis Fulda tätig.

Geburtstage und Ehrungen

Zeitungsartikel Kommersabend

Bilder Kommersabend des HSV

Geburtstage und Ehrungen

Es geht voran

Leichtatletikgerätehaus

HSV.news

Ederbergland Teil III

Fußball, HSV.news

1. Handball-Erlebnis-Camp

„Gutes Training darf kein Zufall sein!“

Zum 1. Hünfelder Handball-Erlebniscamp laden wir herzlich vom 26.–28.04.2019 in die Kreissporthalle Hünfeld ein. Jetzt heißt es: „Handball total“. hb-handballcampDas Rundum-Spaßprogramm für alle Handballkids von 7–17 Jahren bietet die Handballschule DUKETIS in Kooperation mit dem Hünfelder SV erstmalig in den Osterferien an.

Kinder und Eltern werden wieder begeistert sein von unserem Konzept und den vielfältigen Angeboten für die Kinder und Jugendlichen.
Als Cheftrainer steht mir inzwischen ein gut eingespieltes, homogenes Trainer- und Betreuer- Team zur Seite.

Alle Handballbegeisterten zwischen 7 und 17 Jahren, ob ambitionierte Handballtalente oder schon Auswahlspieler, sind bei uns genau richtig. Gemeinsam mit anderen sportbegeisterten Kindern und Jugendlichen wird kein Talent in den Osterferien auf ein professionelles Handballtraining verzichten müssen.

Wir bieten drei intensive Handballtage an. Das Sport- und Trainingskonzept basiert auf neuesten Lehrmethoden und wird altersgerecht und unter Berücksichtigung der individuellen Stärken durchgeführt.

Folgende Leistungen sind im Teilnehmerpreis von 129,00 Euro enthalten:

  • Trainingskonzeption durch Handballfuchs Iljo Duketis
  • 3 Tage intensives Handballtraining
  • Ganztagesbetreuung mit Mittagessen, Getränke, Obst + Snacks zu jedem Training
  • Leitung durch lizenzierte und speziell ausgebildete Handball-Camp-Trainer
  • Inhalte: Technik, Taktik, Koordination, Kräftigung, Leichtathletik-Schulung, Teamgeist und Spaß
  • liebevolle Betreuung und Versorgung mit Erfrischungen während des Trainings
  • Wettkämpfe und Teamaktionen zur Anwendung des Gelernten
  • Alters- und leistungsgerechte Trainingsgruppen
  • Erinnerungsgeschenk

Weitere Informationen erhalten Sie in aus dem Handball-Erlebnis-Camp-Flyer

Laden Sie sich den Anmeldungsbogen herunter und melden sich bis zum 28.02.2019 an.

Handball, HSV.news

Aktivitäten zum 100 Jährigen Jubiläum

09-11.08.2019                    3 Tage                         Inklusives Volleyballcamp (60 Kinder)    Halle 1

 

 

HSV.news

Johanna Dietz feierte ihren 70. Geburtstag

johanna Dietz 70Unsere langjährige Übungsleiterin bei unseren Gymnastik Frauen Johanna Dietz feierte am 25 Februar 2019 ihren 70. Geburtstag.

Neben den zahlreichen Gästen war auch der Hünfelder Sportverein mit unserem 1. Vorsitzenden Lothar Mihm, dem Abteilungsleiter Lauftreff Walter Heinemann, der Frauenwartin und Abteilungsleiterin Hannelore Dietz und nicht zu Letzt unsere Übungsleiterin Ludmila Kout, mit einem großen Aufgebot vertreten. Alle wünschten Johanna und ihrer Familie alles Gute und vor allem das sie gesund bleiben.

Geburtstage und Ehrungen

Lothar Rehberg wurde 60 Jahre alt

Rehberg 60Unser langjähriger Sportfreund Lothar Rehberg feierte am 11.Februar 2019 seinen 60. Geburtstag.

Lothar der lange Jahre ein aktiver, knochenharter Abwehrspieler war, machte sich auch in Fußballkreisen einen Namen als Spielertrainer und Trainer. Er spielte bei unseren „Alten Herren“ und ist auch sonst sportlich mit Tennis, Golfen und Tischtennis gut unterwegs.

Von unserem 1. Vorsitzenden Lothar Mihm bekam er das Hünfelder Nationalgetränk AHA Excelsior. Der Vorsitzende gratulierte im Namen des Vorstandes und bedankte sich für die angenehme Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren. Lothar und seiner Frau Annette wünschen wir von dieser Stelle aus alles Gute und vor allem viel Gesundheit.

Dr. med. Hans Medler feierte seinen 95. Geburtstag

Hans Medler 95Dr. med. Hans Medler feierte am 24.01.2019 seinen 95. Geburtstag.

Dr. Medler ist seit dem 01.01.1942 Mitglied im Hünfelder Sportverein. In seiner aktiven Zeit war er Vereinsarzt des Hünfelder Sportvereins und bis ins hohe Alter Zuschauer unserer Fußballmannschaften. Außerdem war Dr. Medler lange Jahre Vorsitzender des Sportkreises Hünfeld. Für seine besonderen Verdienste zum Wohle des „kleinen HSV“ bekam er 1999 die Ehrenadel in Gold  und im Jahre 2004 die Ehrenmitgliedschaft.

Zu den zahlreichen Gratulanten gehörten auch unser 2.Vorsitzender Martin Abel sowie der Vorsitzende des Ehrenrates Jochi Hess.

Auf diesem Wege wünschen wir unserem lieben Sportfreund noch mal alles Gute und vor allem Gesundheit.

Geburtstage und Ehrungen

Hessenliga – Hünfeld nach 0:4 in Löwen-Festung weiter im freien Fall

Hünfeld (pf) – www.osthessen-zeitung.de

Das 0:4 in Kassel bringt den Hünfelder SV zwar nicht alleine, aber in Verbindung mit den Ergebnissen der vergangenen Wochen in immer größere Schwierigkeiten in der Fußball-Hessenliga: Denn aus den jüngsten sechs Partien holte der Aufsteiger nur einen Punkt und muss nun aufpassen, nicht ganz tief in den Schlamassel zu rutschen.

 Mit Ederbergland und Flieden punkteten die beiden Letztplatzierten der Tabelle am Wochenende gleich dreifach, dazu konnte Griesheim dem Spitzenteam aus Alzenau einen Zähler abknöpfen und bereits am Freitag schickte Bad Vilbel den VfB Ginsheim mit 5:0 nach Hause – viele Teams im Keller scheinen aktuell auf dem aufsteigenden Ast, während dem Hünfelder SV im Jahresendspurt die Puste auszugehen droht. Schon zum dritten Mal in Folge gab es vier Gegentreffer, vorne herrscht weiter Ladehemmung. Auch die Systemumstellung von Trainer Dominik Weber, der einige Akteure nicht zur Verfügung hatte, auf 4-3-3 fruchtete nicht wirklich.

Die Löwen dagegen bleiben im heimischen Auestadion weiter eine Macht und beendeten das Jahr 2018 mit dem Sieg gegen Hünfeld vor 1000 Zuschauern zuhause trotz des Regionalliga-Abstiegs ungeschlagen. Geht es nach der Winterpause so weiter, könnte der KSV sogar das Titelrennen noch einmal spannend gestalten – schließlich kommen nach dem Auftakt gegen Neu-Isenburg im neuen Jahr der FC Gießen und Bayern Alzenau hintereinander nach Kassel.

Dabei hätte die Partie für die Gäste nicht unglücklicher beginnen können: Als Marco Dawids Schuss vom Pfosten abprallte, war HSV-Keeper Sebastian Ernst so überrascht, dass er die Kugel mit dem Schienbein glatt ins eigene Tor beförderte. Beim 0:3 ging Dawid gegen Franz Faulstich im Strafraum energisch, aber wohl fair zu Werke und schob ein, zuvor war die Hünfelder Defensive gegen den starken Nael Najjar zu passiv, der aber besonders bei seinem zweiten Treffer seine technische Klasse aufblitzen ließ und mit seinem Strahl aus 20 Metern den Schlusspunkt setzte. „In der Halbzeit haben wir für uns gesagt, wir wollen nicht mit wehenden Fahnen untergehen, und gehofft, dass die größte Konzentration bei Kassel nicht mehr vorhanden ist“, sagte Weber auf der Pressekonferenz nach der Partie. Dem war nicht so, gleichwohl waren die Chancen, noch einmal ins Spiel zurückzufinden, da – allerdings blieb der HSV-Angriff am Ende mal wieder ohne eigenen Treffer, weil Kevin Krieger und Sebastian Schuch die dicksten und zugleich einzigen guten Möglichkeiten vergaben.

„Mit der Qualität können wir uns nicht messen. Wir haben das Ziel, gegen andere Mannschaften, die eher auf Augenhöhe sind, Punkte zu holen. Wir sind mitten im Abstiegskampf, aber ich habe Vertrauen in meine Jungs“, betonte Weber, der gerne auch in der nächsten Saison wieder nach Kassel fahren würde, dem KSV und seinem „angenehmen“ Trainer Tobias Cramer gleichwohl aber alles Gute für den Aufstieg wünschte. Am kommenden Wochenende in Hadamar gibt es mehr oder weniger Bonuspunkte zu vergeben, beim Heimspiel gegen Griesheim müssen zum Jahresabschluss dann aber drei Zähler her – ansonsten könnte der Winter in der Haunestadt ungemütlich werden.

Kassel-Hessen-11-2018-55

 

 

Fußball, HSV.news

Bilder Übergabe des neuen Kunstrasens

Fußball, HSV.news

Jimmy Vollmer feierte seinen 60. Geburtstag

Jimmi VollmerZum 60. Geburtstag gratulierte unser Vorsitzender Lothar Mihm Jimmy Vollmer.

Jimmy ist seit 47 Jahren Mitglied im Hünfelder Sportverein. Nach seiner aktiven Laufbahn in unserer Fußballabteilung hat Jimmy mehrere Jahre unsere Bambinis trainiert.

Bei schönstem Sonnenschein wünschte unser Vorsitzender Jimmy und seiner Familie alles Gut und vor allem Gesundheit.

Geburtstage und Ehrungen

Herbert Witzel feierte seinen 85. Geburtstag

Witzel Herbert 85Herbert Witzel aus Hünfeld feierte am 13. September 2018 seinen 85. Geburtstag.

Herbert ist seit 72 Jahren Mitglied im Hünfelder Sportverein. Er ist nicht nur bei den Heim- und Auswärtsspielen unserer Fußballer als treuer Zuschauer und Unterstützer vor Ort, sondern er unterstützt auch unsere Handballer und Volleyballer bei ihren Heimspielen. Herbert Witzel ist ein sportversessener Fan.

Neben zahlreichen Gratulanten gratulierte auch unser 1. Vorsitzender Lothar Mihm Herbert zu diesem Ehrentag . Aus dem weiteren Umfeld des „kleinen HSV“ kamen viele Glückwünsche und vor allem wünschen wir Herbert, dass er gesund  bleibt.

Geburtstage und Ehrungen

Wigbertschule beim Mini-Marathon durch Leichtathleten des HSV erfolgreich