Spitzen Leichtathletik-Wetter hatte mehr als 300 AthletInnen nach Pfungstadt gelockt, die in tollen Feldern Top-Leistungen erbrachten.

So war z.B. bei den Sprints der Männer, der Zweite der Deutschen Meisterschaften, Michael Pohl vom Wiesbadener LV nicht zu schlagen. Sowohl über die 100m (10,52s) als auch über die 200m (21,37s) überquerte er als Erster die Ziellinie. Bei den Sprints der Frauen sorgte Djamila Böhm von ART Düsseldorf für die überragende Leistung. Die Deutsche Meisterin über die 400m Hürden Strecke war über die gleiche Distanz ohne Hindernisse in 53,86s weit vorne.

Auch bei den gewohnt stark besetzten Mittelstrecken gab es schnelle Zeiten. Über 800m siegte hier Dennis Biederbick vom Wiesbadener LV in 1:49,58min. Über 1500m hatte sein Teamkollege Marvin Heinrich in 3:43,39min knapp die Nase vorn vor Lukas Abele vom SSC Hanau-Rodenbach in 3:44,05min. Marc Tortell vom TV Rendel folgte hier in 3:44,60min direkt dahinter.

Und mit dabei auch 5 Hünfelder; über 800m Franziska (3:01,74), Maja (2:40,23) und Marina (2:32,66) sowie über 1.500m Henrik (4:32,07) und Max (4:35,35). Und man merkte den Fünfen schon an, dass dieses Abendsportfest mit den hautnah greifbaren Top-Athleten etwas besonderes ist.

Im Speerwurf der Frauen flog das Gerät von Dana Bergrath vom TSV Bayer 04 Leverkusen am weitesten. Mit 56,96m belegt sie jetzt Platz „4“ der aktuellen Deutschen Jahresbestenliste. Und im gleichen Wettkampf waren auch unsere 3 Mädels die ihre Würfe direkt nach Dana zu absolvieren hatten. Unsere Drei – die den Speerwurf gerade erlernen (erreichen z.Zt. Weiten bis 21m) – hatten so ein Erlebnis der besonderen Art.

Besonders zu erwähnen! Max, der in diesem Jahr die Norm für die Hessischen Einzelmeisterschaften über 1.500m knapp verpasst hatte, steigerte seine persönliche Bestleistung um fast 20 Sekunden. Mit der heute gelaufenen Zeit ist er im nächsten Jahr bei den Hessischen Einzelmeisterschaften der U20 über1.500m mit da!