VB-TS-Freitturnier 1Gute bis starke Leistungen auf Breitensportbasis, große Begeisterung und Spielfreude bei den fast 100 Aktiven sowie eine hervorragende Organisation durch den ausrichtenden Hünfelder Sportverein. Das ist das erfolgreiche Fazit des 35. inklusiven Volleyball-Mixedturniers für Freizeitmannschaften am vergangenen Sonntag in der Hünfelder Kreissporthalle. Mit dem Team „Leider geil“ aus Großostheim gab es am Ende des schweißtreibenden Wettkampfes einen neuen Sieger.
Die unterfränkische Formation bezwang in einem umkämpften Endspiel den Abonnement-Sieger früherer Jahre und erneuten Finalisten ASV 1908 Fulda mit 2:0-Sätzen. VB-TS-Freitturnier 2Die beiden besten Mannschaften des Turniers hatten sich bereits in der Vorrunde in einem spannenden Match duelliert. Auch dort hatte sich die junge Truppe aus Großostheim gegen die Fuldaer Routiniers – wenngleich mit 2:1-Sätzen noch knapper – durchsetzen können. In der Partie um Rang drei behauptete sich die kombinierte Mannschaft von der Fuldaer Turnerschaft gegen den aus ganz Deutschland angereisten Prokein-Clan und sicherte sich damit den Platz auf dem Treppchen. Im Spiel um Platz fünf musste sich der TV Petersberg knapp mit 1:2-Sätzen geschlagen geben. bb

Die Platzierungen:
1.      Leider geil (TV Großostheim)
2.      ASV 08 (Fulda)
3.      Gegen uns hätten wir auch gewonnen (FT Fulda)
4.      Breisgau-Connection (Prokein-Mixed-Mannschaft aus ganz Deutschland)
5.      Ballkon-Trolle (Würzburg)
6.      Volle Deckung (TV Petersberg)
7.      Jung + Basinga (Bad Vilbel)
8.      Netzgrapscher (Hünfeld)
9.      Buchonia Fulda
10.     Pritsch Perfect (Hattenhof)
11.     Die Donners (Hünfeld)

Quelle: Fuldaer Zeitung