Nach dem Sturz von Finja bei den „Hessischen Meisterschaften der U16“ im Rennen über 300m Hürden war es der Wunsch von Finja nochmal über 300m Hürden starten zu können. Im kommenden Jahr ist das nicht mehr möglich; da geht es dann über 400m Hürden.

Gesagt getan; so einfach war es dann doch nicht. Nach längerem Suchen war dann aber eine Startmöglichkeit beim „30. Flutlicht-Abendsportfest“ in Papenburg gefunden. Und nach etwas Überlegen war dann die Meldung für den Wettkampf abgesandt! 

Der Tag des Wettkampfs war dann aber schon eine kleine Herausforderung für Finja. Am Morgen in die Schule, Mittags noch eine Klausur schreiben, aus der Schule raus, die Sportsachen schnappen und ins wartende Auto einsteigen. Nach rd. 450 Kilometern war dann der Wettkampfort, das „Waldstadion in Papenburg“ erreicht. Und das „30. Flutlicht-Abendsportfest in Papenburg“, dass ist schon, gerade in CORONA-Zeiten, eine Hausnummer. Gekommen waren rd. 350 Athleten aus 94 Vereinen. Zuschauer waren keine zugelassen! Die rd. 600 Starts erfolgten im Zeitfenster 17:00  bis 22:00 Uhr! Der Start über die 300m Hürden war für 20:35 Uhr geplant, dann Verzögerungen, Warmhalten war da bei gerade einmal 11 Grad Celsius ganz wichtig, um Punkt 21:00 Uhr der Start, der Lauf über 7 durch das Flutlicht unterschiedlich angestrahlte Hürden und nach 50,85 Sekunden war alles vorbei. Auslaufen, Sportsachen zusammenpacken und wieder zurückfahren waren dann die zwangsläufigen nächsten Schritte. Und um 02:30 Uhr am Samstag war Finja dann wieder daheim; um dann um 09:30 Uhr bereits wieder zu den Kreismehrkampfmeisterschaften nach Flieden aufzubrechen!

Die Zeit von 50,85 Sekunden ist wahrlich nicht schlecht; aber Finja kann, wie die Trainingsleistungen zeigen, schon 3 Sekunden schneller. Unter den gegebenen Rahmenbedingungen – das war Stress pur – war das aber schon eine richtig richtig gute Leistung. 

Und sind wir mal ehrlich; nur wer seinen Sport lebt nimmt solche Strapazen auf sich! 

Die Bilder sind nicht so toll; aber die Lichtverhältnisse waren auch schon eine kleine Herausforderung!