Erneut eine neue persönliche Bestzeit für Eva Jansohn! Die vor einer Woche gelaufene Bestzeit von 2:13,27 Minuten wurde um starke 2,58 Sekunden verbessert!

Die neue Bestzeit bedeutet für Eva auch Platz „12“ in der aktuellen Deutschen Hallen-Bestenliste der Aktiven! Und Eva gehört erst seit Anfang diesen Jahres der Altersklasse der Aktiven an. Bis auf eine vor Eva in der Bestenliste gelistete Athletin mit einer Zeit von „2:10,28“ sind alle anderen Athletinnen älter, in großen Teilen deutlich älter!

Damit sind vom Hünfelder SV in den aktuellen Deutschen Hallen-Bestenlisten 2019/20 gleich zwei Athletinnen vertreten. Maja Severloh – die amtierende Hessenmeisterin über 3.000m –  ist hier bereits mit einer Zeit von 10:31,49 Minuten über 3.000m in der Altersklasse U18 auf Platz „4“ gelistet! Darüber hinaus ist Maja mit dieser Zeit auch in der Altersklasse U20 auf Platz „18“ gelistet.

Und auch bemerkenswert; beide Athletinnen gehören nicht dem Hessischen Landeskader an. Maja zeigt schon seit Jahren überdurchschnittliche Leistungen und auch bei Eva, die vergangenes Jahr ganz plötzlich da war, und mit zwei Hessischen Meisterschaften (800m und 1.500m), einer Süddeutsche Meisterschaft (1.500m) und einem 6. Platz bei den Deutschen Meisterschaften auf sich aufmerksam gemacht hat, hat sich der zuständige Kadertrainer noch nicht einmal erkundigt wer das den überhaupt ist. Leistungen wie die Beiden sie erbringen gebührt Anerkennung; auch seitens des Verbandes! Anerkennung ist Motivation, und Motivation braucht es um herausragende Leistungen zu erbringen! 

Die beiden Athletinnen sind aus dem HLV-Kreis Fulda-Hünfeld auch die einzigen VertreterInnen in der aktuellen Deutschen Hallen-Bestenliste (bis Aktive).