Sebastian Alles wechselt zu Borussia Fulda

Brendel freut sich über „starke Alternative“

 

Der SC Borussia Fulda hat den ersten Sommerneuzugang unter Dach und Fach gebracht. Wie der Hessenligist in einer Pressenotiz mitteilt, wechselt Mittelfeldspieler Sebastian Alles (23) zur neuen Saison in die Johannisau.

Sebastian Alles war zuletzt für den Hünfelder SV aktiv und absolviert derzeit ein Auslandsemester in Krakau/Polen. Ausgebildet wurde er in der Jugendabteilung des Hünfelder SV und des FC Carl Zeiss Jena, ehe er wieder zurück zum Hünfelder SV wechselte. „Borussia Fulda ist im Moment mit Abstand der interessanteste Verein in der Hessenliga. Mit dem Stadion, den Fans und dem Umfeld ist einiges möglich. Ich bin mit einem Auge jetzt schon immer bei der Borussia und die Mannschaft hat, bis zum letzten Wochenende, mit den fünf Siegen in Folge erahnen lassen, welches Potenzial hier schon vorhanden ist. Ich werde alles dafür tun, um dem Verein zu helfen und freue mich auf die nächste Saison“, berichtet der Neuzugang. „Ich freue mich auf eine starke Alternative im Mittelfeld. Sebastian ist ein junger Spieler, der gut ausgebildet ist und seine Chance bei uns nutzen wird“, sagt Trainer Thomas Brendel über den Neuzugang „ Er wird das bestehende Team sehr gut ergänzen und ich denke, wir werden noch viel Freude an ihm haben.“

Alles

 

 

 

Fußball

Ulstertal – Hünfeld II 3:3 (1:1)


Tore
: 0:1 Johannes Ziegler (15.), 1:1 Frank Romeis (25.), 2:1 Frank Romeis (54.), 3:1 Frank Romeis (56.), 3:2 Niclas Ewald (83.), 3:3 Nico Helmschroth (90.+3).
Zuschauer: 120.

Fußball

HSV–Hanau

Volleyball

7 +2 , Spiel fällt aus

HNA

Die Melsunger Tristesse ist darüberhinaus durch die prekäre Personalsituation begründet. „Wir fahren mit dem letzten Aufgebot nach Bad Soden“, kündigt Beetz an, der gleich sieben Ausfälle (Hermansa, H. Schmidt, Heinemann, Grunewald, Frommann, Michel und Rudolph) zu beklagen hat. Zudem ist der Einsatz von Nick Krug und Mario Kilian fraglich. Damit winkt dem A-Jugendlichen Marvin Haas eine erneute Bewährungschance, zudem sollen neben Max Germeroth noch weitere Spieler aus der 2. Mannschaft aushelfen.
Bad Soden. Mit einer 1:3 (1:2)-Niederlage und zwei Verletzten kehrte der Melsunger FV aus Bad Soden zurück.
In der 54. Minute waren Sebastian Boll und Alexander Raabe so schwer mit dem Kopf zusammen gestoßen, dass beide im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Melsungen-1

Fußball

HSV II an Ostern aktiv

Richtungsweisend könne das Wochenende für den Hünfelder SV werden.

Die Verbandsliga-Reserve hat einen Punkt Vorsprung auf den Relegationsplatz und fünf Zähler mehr als der Vorletzte Bimbach. Die Spielvereinigung ist am Wochenende auch der erste Gegner der Haunestädter (Samstag, 15.30 Uhr).

Am Montag (15 Uhr) trifft der HSV dann in Lahrbach auf die SG Ulstertal, die einen Platz und vier Punkte vor den Hünfeldern steht.

BimbachUlstertal

Fußball

HSV Lazarett…..

ohne Rehm, Alles, Budenz, Grosch, Schilling, Gensler, Gutberlet, Ernst , Neidhardt  und zunächst Lekaj u. Orth u. die spielenden angeschlagenen Wahl u. Krenzer ,

musste eng zusammengerückt werden.

Schauenburg-16-8

Fußball

Schauenburg-16-13

Fußball